HomeHome   SitemapSitemap   KontaktKontakt   MediadatenMediadaten   DatenschutzDatenschutz   ImpressumImpressum  
Home

Start

Wissenschaftliche Qualität ist uns wichtig, mehr zum Peer Review Verfahren ...


News
Editorial Editorial
Wissenschaft aktuell Wissenschaft aktuell
Ernährungslehre Ernährungslehre
Online-Fortbildung Online-Fortbildung
Mitteilungen Mitteilungen
Basiswissen Basiswissen
Weiterbildung Weiterbildung
Kurz & bündig Kurz & bündig
Im Focus Im Focus
Medien Medien
Summaries Summaries
Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse
Jahresinhaltsverzeichnis Jahresinhaltsverzeichnis

Fortbildung & Seminare
Wie geht das? Wie geht das?
Sammeln Sie Punkte Sammeln Sie Punkte
Zu schwer oder zu leicht? Zu schwer oder zu leicht?
Monatsthema Monatsthema
Aktuelle Fortbildung Aktuelle Fortbildung
Vergangene Fortbildungen Vergangene Fortbildungen
Absolvierte Fortbildungen Absolvierte Fortbildungen

Neu aufgelegt!


Beate und Helmut Heseker
Nährstoffe in Lebensmitteln


Alexandra Schek
Ernährungslehre kompakt



Neue Fachbücher !














Ernährungsratgeber bei
Übergewicht und
metabolischem Syndrom.
Weitere Informationen ...


NewsThemenAhead of PrintArchivTermineFachbücherServiceAboAnzeigenBranchen Katalog
 

Plädoyer fürs Frühstück

© Conny Wöhrlin/Fotolia.com
© Conny Wöhrlin/Fotolia.com
(VDD) Heute ist der europäische Tag des Frühstücks: Wer frühstückt, „hat die Nase vorn“. Die Hauptsache dabei ist, dass man etwas frühstückt, nicht was man frühstückt. Das gilt v. a. für Kinder. Doch bei bis zu 30 % der europäischen Kinder fällt diese wertvolle Mahlzeit aus (v. a. ältere Jugendliche und Mädchen verzichten darauf).

Der Verband der Diätassistenten (VDD) – Deutscher Bundesverband macht anlässlich des europäischen Tags des Frühstücks auf die Bedeutung und Wertschätzung einer gesunden ersten Mahlzeit aufmerksam. Die Initiative „Breakfast is best – Fit durch Frühstück“ ist von mehreren europäischen Verbänden ins Leben gerufen worden und wird von Ärzten, Diätassistenten, Lehrerverbänden, der europäischen Gesundheitsbehörde und der Europäischen Kommission unterstützt.

Die Vorteile eines gesunden Frühstücks liegen auf der Hand:
► Kinder, die vor der Schule regelmäßig etwas essen, sind besser mit Nährstoffen versorgt als „Frühstücksmuffel“. Milchprodukte, Zerealien, Brot und Obst enthalten schon eine Reihe von lebenswichtigen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen.
► Frühstücker zeigen auch andere gesunde Verhaltensweisen, sie essen mehr Obst und Gemüse und bewegen sich mehr.
► Kinder, die den Tag mit einem Frühstück beginnen, sind eher schlanker als Nicht-Frühstücker. Ein Frühstück schützt neueren Beobachtungen zufolge auch vor Übergewicht und Adipositas.
► Studien belegen, dass das Frühstück wichtig ist für Leistungsfähigkeit und Aufmerksamkeit in der Schule.

Das gilt übrigens auch für die Erwachsenen. Und: Wenn Eltern selbst frühstücken, am besten mit den Kindern zusammen, essen auch die Kinder etwas. Vater und Mutter sollten also mit gutem Beispiel vorangehen. Quelle: Verband der Diätassistenten (VDD) – Deutscher Bundesverband, Pressemeldung vom 18.04.2012 (24.04.12)

zurück

Nach obenNach oben   Druckversion Druckversion


Aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

  InhaltsverzeichnisInhaltsverzeichnis
  Ältere AusgabenÄltere Ausgaben

Login
Login für Abonnenten und Teilnehmer der Online-Fortbildung.
Benutzername/
Login-Nummer:
Passwort:
  Passwort vergessen?Passwort vergessen?
  RegistrierenRegistrieren