Ernährungsumschau

DFG: Konstituierung der Fachkollegien 2004

  • 01.03.2004
  • News
  • Redaktion

Im Juli 2002 beschloss die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) durch eine Satzungsänderung das System der Fachkollegien einzurichten. Im November 2003 wurden erstmals die Mitglieder gewählt. Die Fachkollegien führen noch bis Mai diesen Jahres ihre konstituierenden Sitzungen durch und nehmen damit die Arbeit auf. Sie haben die Aufgabe, in allen Förderverfahren der DFG dafür Sorge zu tragen, dass die Begutachtung allein nach wissenschaftlichen Kriterien erfolgt und in allen Verfahren gleiche Qualitätsmaßstäbe angelegt werden. Für das dem Fachkollegium „Grundlagen der Biologie und Medizin“ zugeordnete Fach Ernährungswissenschaften gibt es zwei Fachvertreter: Prof. Dr. Hannelore Daniel, Department für Lebensmittel und Ernährung, Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU München und PD Dr. Cornelia C. Metges, Forschungsinstitut für die Biologie Landwirtschaftlicher Nutztiere, FB Ernährungsphysiologie, Dummerstorff.Gewählt wurden insgesamt 577 Mitglieder für 48 Fachkollegien, die sich in 201 Fächer unterteilen. Die vollständige Liste ist im Internet abzurufen. 01.03.04 www.dfg.de/wahlen2003/download/fachkollegien_mitglieder_10_02_04.pdf

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter