Ernährungsumschau

Durchschnittliche Lebenserwartung steigt

  • 01.08.2003
  • News
  • Redaktion

Die Lebenserwartung in Deutschland hat erneut zugenommen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung nach der aktuellen Sterbetafel 1999/2001 für einen neugeborenen Jungen 75,1 Jahre und für ein Mädchen 81,1 Jahre. In der vorhergehenden Sterbetafel 1998/2000 waren 74,8 bzw. 80,8 Jahre ermittelt worden.

Auch für ältere Personen ist die Lebenserwartung gestiegen. So kann nach der aktuellen Sterbetafel 1999/2001 ein 60-jähriger Mann noch mit einer ferneren Lebenserwartung von im Durchschnitt 19,5 Jahren rechnen gegenüber 19,2 Jahren nach der vorhergehenden Sterbetafel. Für eine gleichaltrige Frau ergeben sich noch 23,7 weitere Lebensjahre gegenüber zuvor 23,5 Jahren.

Die Sterbetafeln basieren auf den Angaben über die Gestorbenen und die Bevölkerung der letzten drei Jahre. Sie beschreiben damit die gegenwärtigen Sterblichkeitsverhältnisse. Im internationalen Vergleich nimmt Deutschland damit keine Spitzenstellung ein. Allein unter den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union weisen einige deutlich höhere Lebenserwartungen als Deutschland auf. So beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung für neugeborene Jungen in Schweden 77,5 Jahre und für neugeborene Mädchen in Frankreich 83,0 Jahre, das sind 2,5 bzw. 1,9 Jahre mehr als in Deutschland. 01.08.03

Das könnte Sie interessieren
Frau misst ihren Blutzucker. © Noppawan Laisuan / iStock / Thinkstock
Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2018 veröffentlicht weiter
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter