Ernährungsumschau

Besser essen und leben im Alter - Schablone für selbstverantwortliche und sichere Ernährung älterer Menschen

  • 01.08.2007
  • News
  • Redaktion

Das Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin (BIPS) entwickelt im Rahmen einer Studie derzeit ein Beratungsinstrument, mit dem ältere Menschen ihr Ernährungs- und Bewegungsverhalten selbstständig überprüfen und optimieren können. Mit OPTIMAHL 60plus soll ein Instrument geschaffen werden, das Menschen hilft, in höherem Alter ihre Lebensqualität und Eigenständigkeit möglichst lange erhalten zu können.

Sie sollen damit lernen, einen individuellen Weg für eine gesunde und individuelle Lebensführung zu finden. Zielgruppe sind Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren, die im eigenen Haushalt leben und aus Stadtteilen mit einem hohen Anteil sozial benachteiligter und Personen mit Migrationshintergrund stammen.

Bei der Entwicklung und Erprobung wird eng mit den teilnehmenden Seniorinnen und Senioren sowie Pflegekräften, Ärzten und weiteren Akteuren zusammen gearbeitet. Das ermöglicht ein Instrument zu entwickeln, das sich am Alltag der Seniorinnen und Senioren orientiert und dort gezielt Hilfestellung für eine optimale Ernährung, Bewegung und Lebensführung bietet.

Vorgesehen ist eine Art Checkliste, mit der Seniorinnen und Senioren überprüfen können, ob sie zum Beispiel täglich genügend getrunken und sich ausgewogen ernährt haben. Auch die Bewegung außerhalb der Wohnung soll dort eingetragen werden und kann bei Bedarf selbstständig durch die Teilnehmer optimiert werden. Die Studie wird getragen vom BIPS, der Bremer Heimstiftung sowie vom Zentrum für Migration und interkulturellen Studien e.V. (ZIS) und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Sie startet im September 2007 und endet am 31. August 2009. Weitere Informationen unter www.bips.uni-bremen.de. (01.08.07)

Das könnte Sie interessieren
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter
Wichtige Funktion im Mikrobiom: Butyrat-bildende Bakterien ernähren die Darmzellen und wirken antientzündlich. © ChrisChrisW / iStock / Thinkstock
Butyrat-bildende Bakteriengruppen wirken gesundheitsfördernd weiter