Ernährungsumschau

Stiftung Warentest und BfR kooperieren

  • 03.11.2005
  • News
  • Redaktion

Stiftung Warentest und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) werden in Zukunft enger zusammenarbeiten. Ziel ist es, Fortschritte im gesundheitlichen Verbraucherschutz zu erreichen. Dazu wurde im Oktober ein Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Dieser sieht vor, dass Stiftung Warentest vom BfR Anregungen zu Untersuchungen und Hinweise auf Probleme des gesundheitlichen Verbraucherschutzes entgegen nimmt. Bei Bedarf stehen Experten des Instituts mit Rat zur Seite. Das BfR ermöglicht seinen Mitarbeitern, an Fachbeiräten der Stiftung teilzunehmen, bei denen die Prüfprogramme der geplanten Tests diskutiert werden. Außerdem stehen die Experten des BfR für Interviews in der Zeitschrift „test“ zur Verfügung. (3.11.05)

Das könnte Sie interessieren
Belegtes Brot © Taken / Pixabay
Marktanalyse potenziell kardioprotektiv wirkender Lebensmittel weiter
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter