Ernährungsumschau
Deutsche Gesellschaft für Ernährung
Deutsche Gesellschaft für Ernährung

52. DGE-Kongress mit Schwerpunktthema „Ernährung und Umwelt"

  • 04.02.2015
  • News
  • Redaktion

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) lädt Ernährungsfachkräfte und Nachwuchswissenschaftler vom 11. bis zum 13. März 2015 zu ihrem 52. Wissenschaftlichen Kongress nach Halle-Wittenberg ein. Das Motto in diesem Jahr lautet „Ernährung und Umwelt – Determinanten unseres Stoffwechsels“.  Zahlreiche Vorträge rücken die Frage nach den Interaktionen zwischen Ernährung und Umwelt und deren Einfluss auf unseren Stoffwechsel im Mittelpunkt.

Die Plenarvorträge thematisieren vor allem Aspekte, denen die Ernährungswissenschaften derzeit vergleichsweise noch wenig Aufmerksamkeit schenken: Prof. Dr. Elmar Peschke, Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften, greift das Thema der Chronobiologie auf. Die Zusammenhänge zwischen Evolution und Ernährung thematisiert Dr. Amanda Henry vom Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig. Als dritte Plenarreferentin zeigt Prof. Dr. Iris Pigeot, Direktorin des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS in Bremen die Möglichkeiten und Chancen großer Datensammlungen für die Ernährungswissenschaften auf.

Das zweieinhalbtägige Kongressprogramm beinhaltet über die Plenarvorträge hinaus 71 Vorträge und 122 Posterbeiträge zahlreicher junger Wissenschaftler. Minisymposien der DGE-Fachgruppen, zur Nationalen Verzehrsstudie (NVS), zum EFSA Focal Point sowie eine Informationsveranstaltung zu Karrieremöglichkeiten für Ernährungswissenschaftler runden die Tagung ab. Die wissenschaftliche Leitung übernehme dieses Jahr Prof. Dr. Gabriele Stangl und Prof. Dr. Wim Wätjen von der Universität Halle-Wittenberg.

>> Weitere Informationen, ausführliches Programm und Anmeldung (bis zum 10. März 2015)

Näheres auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V.

Das könnte Sie interessieren
© Moussa81 / iStock / Thinkstock
Wirkung von Programmen zur Adipositasprävention unzureichend belegt weiter
© Photodjo / iStock / Thinkstock
Neue Daten zur 12-Monats-Prävalenz ausgewählter chronischer Krankheiten weiter
© julief514 / iStock / Thinkstock
Kompetenzzentrum für nachhaltigen Konsum eröffnet weiter
© olli0815 / iStock / Thinkstock
Verbraucher würden vier bis sechs Cent mehr pro Ei zahlen weiter
© utah778 / iStock / Thinkstock
Gemeinsamer Bundesausschuss nimmt Ernährungstherapie in Heilmittel-Richtlinie auf weiter
© peder77 / iStock / Thinkstock
Weltbevölkerung konsumiert rund zehn Prozent mehr Essen als benötigt weiter