Ernährungsumschau

App integriert Fairtrade-Code

  • 04.03.2011
  • News
  • Redaktion

Die App barcoo kooperiert mit TransFair e. V. um Verbrauchern direkt beim Einkauf Einblick in die Erzeugung von Fairtrade-Produkten zu geben. Nutzer der kostenlosen App sehen nach dem Scan des Barcodes bspw. eine Karte des Anbaugebietes oder Bilder der Bauern, die von dem Kauf der Produkte profitieren.

TransFair e. V. gibt Fairtrade-Produkten neben dem Fairtrade-Siegel sukzessive auch einen Code, mit dem sich Verbraucher im Internet über die Geschichte hinter den Produkten informieren können. Bei den Produkten, die bereits einen Fairtrade-Code haben, werden Hintergrundinformationen, wie die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten, und Partnerfirmen beschrieben.

Das Fairtrade-Siegel wird von dem unabhängigen TransFair e. V. für fair gehandelte Produkte vergeben. Über 30 000 Supermärkte, Bio- und Weltläden bieten rund 1000 verschiedene Fairtrade-Produkte an. Quelle: barcoo, Pressemeldung vom 17.02.11 (04.03.11)

Das könnte Sie interessieren
Kind greift nach Erdbeeren. Foto: Kelly Sikkema / Unsplash
Neues Institut für Kinderernährung beschlossen weiter
Handy mit geöffneter App und Salat. © DragonImages / iStock / Thinkstock
Qualität und Limitationen von Ernährungs-Apps weiter
Mutter stillt ihr Kind. © jgaunion / iStock / Thinkstock
Nationale Stillkommission fordert Stillmonitoring weiter
Datteln in einer Schale. © LiliGraphie / iStock / Thinkstock
Fasten im Ramadan und mögliche Auswirkungen auf den Stoffwechsel weiter
Standort Kulmbach des Max Rubner-Instituts. © MRI / B. Dresel
Bundesernährungsminister Schmidt beschließt neues Referenzzentrum weiter
© keeweeboy / iStock / Thinkstock
Vermehrt Ciguatera-Fischvergiftungen in Europa weiter