Ernährungsumschau

Absatz von Mineraldüngern um 13,0 % gestiegen

  • 04.11.2011
  • News
  • Redaktion

Bild: © ChristopheB/Fotolia

Der Absatz von Mineraldüngern (aus inländischer Produktion oder Einfuhr) stieg im Wirtschaftsjahr 2010/2011 (Juli 2010–Juni 2011) um 13,0 % gegenüber dem Wirtschaftsjahr 2009/2010.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden im Wirtschaftsjahr 2010/2011 insgesamt 2,28 Mio. t Kalkdünger, 1,79 Mio. t Stickstoffdünger, 0,43 Mio. t Kalidünger und 0,29 Mio. t Phosphatdünger an landwirtschaftliche Absatzorganisationen oder Endverbraucher in Deutschland verkauft. Der Absatz von Kalkdüngern stieg damit um 9,7 %, der Absatz von Stickstoffdüngern um 13,9 %. Deutlich überdurchschnittlich erhöhte sich der Absatz von Kali- (+ 19,6 %) und Phosphatdüngern (+ 21,8 %).

Der Aufwand an Düngemitteln je Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche stieg 2010/2011 im Vergleich zu 2009/2010 bei Kalkdüngern von 118 auf 131 kg, bei Stickstoffdüngern von 93 auf 107 kg, bei Kalidüngern von 22 auf 26 kg und bei Phosphatdüngern von 14 auf 17 kg. Ausführliche Ergebnisse der Düngemittelstatistik bietet die Fachserie 4, Reihe 8.2. Sie ist im Internetangebot von Destatis erhältlich. Quelle: Statistisches Bundesamt, Pressemeldung vom 21.10.2011 (04.11.11)

Das könnte Sie interessieren
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter
Gemüse und Fleisch. © tbralnina / iStock / Thinkstock
Fortbildung zur ketogenen Diät weiter
Baby und Mutter beim Stillen. © RomanovaAnn / iStock / Thinkstock
Forschungsvorhaben zum Thema Stillverhalten gestartet weiter
Jenaer Wissenschaftler liefern "fette Infos" für einen gesünderen Lebensstil weiter