Ernährungsumschau

Behandlung adipöser Kinder und Jugendlicher – Zertifizierungsrichtlinien der AGA

  • 05.08.2009
  • News
  • Redaktion

Die Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) hat umfassende Standards in der Schulung und Therapie adipöser Kinder und Jugendlicher in Deutschland geschaffen. Dabei wurden zahlreiche Fachleute und Verbände einbezogen sowie aktuelle wissenschaftliche Resultate aus Adipositasforschung, Didaktik und Methodik berücksichtigt. Entstanden ist ein Paket aufeinander abgestimmter Zertifizierungen von Therapieeinrichtungen, Adipositas-Trainern und Adipositas-Trainer-Akademien.

Die genauen Zertifizierungsbedingungen und die Antragsformulare finden sich auf der Internetseite der AGA (www.a-g-a.de). Anträge werden durch eine unabhängige Kommission der AGA geprüft. Auf der Homepage der AGA werden in Zukunft zertifizierte Einrichtungen und Trainer veröffentlicht. Seit dem Jahr 2007 sind 52 Therapieeinrichtungen zertifiziert worden, seit kurzem auch 29 Adipositas-Trainer. Inzwischen stehen die ersten Re-Zertifizierungen von Therapieeinrichtungen an.

Wenn es gelingt, die umfassenden und detaillierten Qualifikationsstandards bei immer mehr Therapieeinrichtungen und Therapeuten zu etablieren, wird sich die Qualität der Versorgung adipöser Kinder und Jugendlicher weiter verbessern. Darüber soll die Zertifizierung die Kostenübernahme seitens der Kostenträger erleichtern und die bisher vielfach intransparent erscheinende Finanzierung in diesem Bereich verbessern. Vor stehen auch den Betroffenen und ihren Familien damit adäquate Qualitätskriterien zur Verfügung. Der Vorstand der AGA fordert deswegen alle Therapieeinrichtungen und Therapeuten im Bereich der Adipositas im Kindes- und Jugendalter in Deutschland auf, sich an dem Zertifizierungsprozess zu beteiligen.

Hintergrund
Die Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) ist die Vereinigung der auf dem Gebiet der Adipositas im Kindes- und Jugendalter tätigen Wissenschaftler, Kliniker und Therapeuten in Deutschland. Sie wurde 1998 gegründet und arbeitet als Arbeitsgemeinschaft in der Deutschen Adipositas- Gesellschaft (DAG). Sie ist korporatives Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ). International arbeitet die AGA mit der European Childhood Obesity Group (ECOG) und der Childhood Obesity Task Force der IOTF zusammen. Quelle: Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (05.08.09)

Das könnte Sie interessieren
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter
Beliebte Weihnachtsleckerei: Schokoladenfiguren. © id-art / iStock / Thinkstock
Proben von Schoko-Weihnachtsmännern unauffällig weiter
Salatbar in einer Kantine. © Kondor83 / iStock / Thinkstock
Internetseiten für die Gemeinschaftsverpflegung überarbeitet weiter