Ernährungsumschau
© ihor-seamless/Fotolia.com
© ihor-seamless/Fotolia.com

BIPS: Mitglied im neuen europäischen Netzwerk SPAN

  • 08.07.2013
  • News
  • Redaktion

Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS ist Mitglied eines neuen Netzwerkes, bestehend aus 32 europäischen Universitäten und Institutionen. Das von der Oxford Brookes University geführte und von der Europäischen Kommission mit mehr als 480 000 € geförderte Science for Prevention Academic Network (SPAN) unterstützt die Vermeidung von Krankheiten wie Krebs, Herz- und Lungenerkrankungen, Diabetes mellitus und psychischen Erkrankungen und ermöglicht es Präventionswissenschaftlern aus ganz Europa, ein neues und weitreichendes Feld wissenschaftlicher Expertise zur Prävention nicht-übertragbarer Erkrankungen aufzubauen.

Laut Dr. Antje HEBESTREIT, Leiterin der Fachgruppe Lebensstilbedingte Erkrankungen und Ansprechpartnerin des SPAN-Projektes im BIPS, wird die Zukunft der Präventionsforschung und -ausbildung durch die Gründung des internationalen Experten-Netzwerkes einen erheblichen Aufschwung erhalten. Mit der Finanzierung durch die Europäische Kommission können die Experten der 32 europäischen Institutionen die Qualität des gesundheitlichen Präventionssektors in Europa prüfen, die Aus- und Weiterbildung verbessern und den wissenschaftlichen Nachwuchs auf diesem Gebiet fördern. Dazu sollen auf den geplanten Workshops bevorzugt junge Wissenschaftler eingeladen werden. Quelle: Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS, Pressemeldung vom 12.06.2013 (08.07.13)

Das könnte Sie interessieren
© julief514 / iStock / Thinkstock
Kompetenzzentrum für nachhaltigen Konsum eröffnet weiter
© olli0815 / iStock / Thinkstock
Verbraucher würden vier bis sechs Cent mehr pro Ei zahlen weiter
© utah778 / iStock / Thinkstock
Gemeinsamer Bundesausschuss nimmt Ernährungstherapie in Heilmittel-Richtlinie auf weiter
© peder77 / iStock / Thinkstock
Weltbevölkerung konsumiert rund zehn Prozent mehr Essen als benötigt weiter
Alernativer Snack: Frittierte Seidenraupen am Spieß. © stask / iStock / Thinkstock
Wahrnehmung und Akzeptanz weiter
© nathan4847 / iStock / Thinkstock
Sind Knochenbrüche künftig mit Diabetesmedikament behandelbar? weiter