Ernährungsumschau
© Warren Goldswain/123rf.com
© Warren Goldswain/123rf.com

Krafttraining kann Bluthochdruck senken

  • 09.05.2014
  • News
  • Redaktion

An der Fakultät Life Sciences der Hochschule Rhein-Waal wurde in einer Studie der Einfluss eines angepassten Krafttrainings auf den Gesundheitszustand von Personen mit leichtem bis mittelschwerem Bluthochdruck analysiert. Als Ergebnis konnte ein gesenkter Blutdruck und ein verbessertes, körperliches Wohlbefinden verzeichnet werden.

Dass regelmäßige sportliche Aktivität und Bewegung positive Effekte auf den Gesundheitszustand von Menschen mit hohem Blutdruck haben, ist erwiesen und stellt heute einen wesentlichen Bestandteil in der nicht-medikamentösen Therapie dar. Neu ist die Erkenntnis, dass nicht nur Ausdauersportarten wie Walken oder Joggen, sondern auch ein angepasstes Krafttraining zur Senkung des Blutdrucks führen kann. Deshalb rückt gezieltes Krafttraining zunehmend in den Fokus der Wissenschaft.

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Kontrollgruppe und Interventionsgruppe; diese absolvierte acht Wochen lang zweimal wöchentlich Kraftübungen, unterstützt durch einen Sportwissenschaftler. Während der gesamten Studiendauer wurden bei den Teilnehmern der Trainingsgruppe regelmäßig die Blutdruckwerte ermittelt. Neben der Senkung des Blutdrucks ist die Verbesserung der Beweglichkeit und die Kraftzunahme bei den Mitgliedern der Interventionsgruppe ein zusätzlicher positiver Effekt des Trainings. Diese Verbesserung des Gesundheitszustandes stützt v. a. die Kraftbelastungen im Alltag. Außerdem bestätigten alle Teilnehmer der Trainingsgruppe ein gesteigertes körperliches Wohlbefinden. Quelle: Hochschule Rhein-Waal, Pressemeldung vom 25.04.2014 (09.05.14)

Das könnte Sie interessieren
© Moussa81 / iStock / Thinkstock
Wirkung von Programmen zur Adipositasprävention unzureichend belegt weiter
© Photodjo / iStock / Thinkstock
Neue Daten zur 12-Monats-Prävalenz ausgewählter chronischer Krankheiten weiter
© julief514 / iStock / Thinkstock
Kompetenzzentrum für nachhaltigen Konsum eröffnet weiter
© olli0815 / iStock / Thinkstock
Verbraucher würden vier bis sechs Cent mehr pro Ei zahlen weiter
© utah778 / iStock / Thinkstock
Gemeinsamer Bundesausschuss nimmt Ernährungstherapie in Heilmittel-Richtlinie auf weiter
© peder77 / iStock / Thinkstock
Weltbevölkerung konsumiert rund zehn Prozent mehr Essen als benötigt weiter