Ernährungsumschau

Aktionsplan Mangelernährung: Gegen Mangelernährung im Überfluss

  • 09.07.2008
  • News
  • Redaktion

Einer Untersuchung zufolge verursacht Mangelernährung für die Kranken- und Pflegeversicherungen in Deutschland Kosten von etwa 9 Mrd. Euro. Bis zum Jahr 2020 ist mit einem weiteren Kostenanstieg von rund 25 % zu rechnen. Ein zielgerichtetes Ernährungsmanagement könnte die Lebensqualität von Patienten deutlich verbessern und beträchtliche Kosten einsparen. Das Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V. (DGEM) hat deshalb beschlossen, im Jahr 2008 und 2009 den „Aktionsplan Mangelernährung“ umzusetzen.

Dieser sieht vor, auf die große Problematik der Mangelernährung im Überflussland Deutschland hinzuweisen und Handlungs- und Behandlungsmöglichkeiten praktisch aufzuzeigen. Zum Angebot des Aktionsplanes gehören unter anderem Förderung und Bekanntmachung von Studien, Forschungsförderung, spezielle Informationen für die Öffentlichkeit sowie Fortbildungsmöglichkeiten für Ärzte und Interessierte und die Einbeziehung politischer Handlungsträger. Quelle: DGEM, Pressemeldung vom Juni 2008 (09.07.08)

Das könnte Sie interessieren
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter
Gemüse und Fleisch. © tbralnina / iStock / Thinkstock
Fortbildung zur ketogenen Diät weiter
Baby und Mutter beim Stillen. © RomanovaAnn / iStock / Thinkstock
Forschungsvorhaben zum Thema Stillverhalten gestartet weiter
Jenaer Wissenschaftler liefern "fette Infos" für einen gesünderen Lebensstil weiter