Ernährungsumschau

Klage abgewiesen: Magenband zur Gewichtabnahme nicht auf Kosten der GKV

  • 09.08.2005
  • News
  • Redaktion

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) muss die Kosten für ein Magenband zur Gewichtsabnahme nicht bezahlen. Das entschied das Landessozialgericht (LSG) Rheinland-Pfalz in Mainz (Az.: L 5 KR 86/03).

Das LSG wies mit seinem Urteil zum zweiten Mal die Klage einer Frau ab, die ihre Krankenkasse verpflichten wollte, die Kosten der Operation zu übernehmen. Schon vor drei Jahren war sie mit ihrem Begehren vor den Mainzer Richtern gescheitert. Auf ihre Revision hin hob das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel die Entscheidung der Vorinstanz auf und verlangte eine erneute Überprüfung des Begehrens.

Die Richter betonten, die Frau leide nicht an schwerwiegenden Folgeerkrankungen und habe nicht alle „konservativen Behandlungsmöglichkeiten“ ausgeschöpft. Auch habe sie sich keiner längerfristigen Therapie unter ärztlicher Anleitung unterzogen und auch nicht den Kontakt zu Selbsthilfegruppen gesucht habe. (09.08.05)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter