Ernährungsumschau

Anti-Gift-Test für Kaffee

  • 09.12.2004
  • News
  • Redaktion

Das Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven hat ein neues Projekt gestartet, das zum stärkeren Schutz der Konsumenten von Milch und Kaffee beitragen soll. Unter dem Titel Mycoplex entwickeln insgesamt acht Partner aus fünf europäischen Ländern einen neuen Schnelltest zur Erkennung von Ochratoxin und Aflatoxin.

Das Verfahren beruht auf bekannten Testverfahren, die durch Hinzunahme eines DNA-Markers verbessert wurden. Um einen einfach anwendbaren Test-Kit für die Industrie zu entwickeln, muss dieses optimierte Verfahren in einem nächsten Schritt mit den entsprechenden Analysemethoden kombiniert werden. An dem Vorhaben beteiligt sind Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Deutschland, England, Spanien, Schweden und den Niederlanden. Die Laufzeit des Projektes beträgt zwei Jahre. Das Projekt Mycoplex wird von der Europäischen Union mit Geldern aus dem Topf "Cooperative Research Action for Technologies" des Mittelstandsförderprogramms CRAFT unterstützt. (09.12.04)

Das könnte Sie interessieren
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter
Zuckerrübenfeld: Weltmarktpreis für Zucker derzeit hoch. © Allexxandar / iStock / Thinkstock
EU-Zuckerquote aufgehoben weiter
Bakteriophage dringt in Bakterium ein. © Dr_Microbe / iStock  / Thinkstock
Wissenschaftler sehen Potenzial für Bakteriophagen-Einsatz weiter