Ernährungsumschau
Thinkstock / Great divide Photography
Thinkstock / Great divide Photography

FAO: Fighting Hunger Awards an 13 Länder verliehen

  • 09.12.2014
  • News
  • Redaktion

 Am 30. November 2014 zeichnete die Food and Agriculture Organization (FAO) der Vereinten Nationen 13 Länder für Erfolge im Kampf gegen den Hunger aus.

Brasilien, Kamerun, Äthiopien, Gabun, Gambia, Iran, Kiribati, Malaysia, Mauretanien, Mauritius, Mexiko, Philippinen und Uruguay erreichen frühzeitig das Millennium Development Goal 1 (MDG-1), die relative Anzahl an Unterernährten bis 2015 zu halbieren. Brasilien, Kamerun und Uruguay erreichen sogar das noch ehrgeizigere Ziel des World Food Summit (WFS) von 1996, die absolute Anzahl an Unterernährten bis 2015 zu halbieren.

Bereits drei Länder haben im Jahr 2014 diese Auszeichnung von der FAO erhalten; im vergangenen Jahr wurde insgesamt 38 Ländern diese Auszeichnung zuteil.

Zur Entwicklung der Unterernährung weltweit >> Ernährungs Umschau 11/2014, S. M585.

Quelle: Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO), Pressemeldung vom 30.11.2014

Bildquelle: Thinkstock / Great divide Photography

Das könnte Sie interessieren
Krebskranke Frau im Krankenhaus. © KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Gesunde Ernährung und Bewegung beugen vor weiter
© altrendo images / Stockbyte / Thinkstock
Entwicklung und Test eines Messinstruments zur „nutrition literacy" weiter
© mheim3011 / iStock / Thinkstock
Barmer GEK berichtet von deutlich mehr Betroffenen weiter
© KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Forscher entdecken Verbindung zwischen Epilepsie und Essstörungen weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Alter beeinträchtigt zellulären Eiweißabbau weiter
© Magone / iStock / Thinkstock
Superfoods – zwischen Chancen und Risiken weiter