Ernährungsumschau

Transparenz durch Trennung von Risikobewertung/-kommunikation und -management

  • 10.01.2002
  • News
  • Redaktion

10.01.02 Zwei neue Bundeseinrichtungen haben in diesem Monat ihre Arbeit aufgenommen. Sie sollen für mehr Transparenz und Effizienz beim gesundheitlichen Verbraucherschutz sorgen. Bereits im Dezember vergangenen Jahres stellte Bundesverbraucherministerin Renate Künast die neue Struktur vor: Das Bundesinstitut für Risikobewertung wird die Aufgabe der Risikobewertung und -kommunikation übernehmen, das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) wird die Zusammenarbeit von Bund und Ländern sowie mit den EU-Einrichtungen bei Kontrolle und Überwachung verbessern.

Diese Aufgabentrennung wird nach Auffassung von Künast helfen, Konflikte zwischen Risikobewertung und -management künftig zu vermeiden. Gleichzeitig werde sicher gestellt, dass das BfR die Aufgabe der Risikobewertung ohne politischen und wirtschaftlichen Einfluss wahrnehmen kann. Wichtig sei auch, dass hiermit die künftige europäische Struktur aufgegriffen werde. Das erleichtere die Verbesserung der bestehenden Früh- und Schnellwarnsysteme.

Der Bericht "Reorganisation des gesundheitlicher Verbraucherschutzes" steht als PDF-Datei zum Herunterladen (200 KB) zur Verfügung. 10.01.02

Das könnte Sie interessieren
© Rostislav_Sedlacek / iStock / Thinkstock
Metabolisch gesunde Adipositas als erstes Ziel weiter
Butter, entblößt: Mit der internationalen Palmölproduktion schwelt bereits ein neuer Streit. © orinoco-art / iStock / Thinkstock
Fettkrieg weiter
Mann im Supermarkt mit Handy. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Neue Bonus-App belohnt nachhaltigen Einkauf weiter
Für die Studie können Kinder und Jugendliche angemeldet werden, die sich vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernähren. © olesiabilkei / iStock / Thinkstock
Teilnehmer für die VeChi-Youth-Studie gesucht weiter
Freunde kochen gemeinsam. © UberImages / iStock / Thinkstock
Essbiografien in der Ernährungsberatung weiter
Blick hinein: Das flow Kochbuch begeistert auch mit Bildsprache. © UZV
Das flow Kochbuch "Gemeinsam kochen und genießen" weiter