Ernährungsumschau

EFSA bewertet Sicherheit von Aspartam

  • 10.05.2006
  • News
  • Redaktion

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit präsentierte am 5. Mai die Ergebnisse der Begutachtung einer neuen Karzinogenitätsstudie zum Süßstoff Aspartam. Demnach sieht die Behörde keinen Anlass die Sicherheit von Aspartam weiter zu überprüfen. Auch müssten die bestehenden ADI-Werte nicht revidiert werden.

Die Begutachtung wurde durch das Wissenschaftliche Gremium für Lebensmittelzusatzstoffe, Aromastoffe, Verarbeitungshilfsstoffe und Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung (AFC) kommen durchgeführt. Anlass waren die im Jahr 2005 von der Ramazzini-Stiftung, Bologna, veröffentlichten Ergebnisse einer an Ratten durchgeführten Studie, die Hinweise auf eine krebserregende Wirkung von Aspartam geliefert hatte.

Das Süßungsmittel und seine Abbauprodukte sind seit mehr als 20 Jahren Gegenstand zahlreicher Untersuchungen, darunter Tierversuchsstudien, klinische Studien und Verzehrsstudien, epidemiologische Studien, und einer Überwachung nach dem Inverkehrbringen. Aspartam gilt als unbedenklich für den menschlichen Verzehr, eine Schlussfolgerung, die in der vom Scientific Committee on Food (Wissenschaftlichen Ausschuss für Lebensmittel) im Jahr 2002 durchgeführten Überprüfung noch einmal bestätigt wurde. Die vollständige englische Stellungnahme der EFSA ist im Internet abrufbar. (10.05.06)

Das könnte Sie interessieren
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter