Ernährungsumschau

48. Wissenschaftlicher Kongress der DGE in Potsdam

  • 11.02.2011
  • News
  • Redaktion

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) veranstaltet ihren 48. Wissenschaftlichen Kongress vom 16. bis 18. März 2011 an der Universität Potsdam am Standort Griebnitzssee zum Thema „Ernährungswissenschaft – Vom Experiment zur Praxis“. Der Kongress erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ernährungswissenschaft der Universität Potsdam unter der Leitung von Prof. Dr. Florian J. SCHWEIGERT und Prof. Dr. Burkard KLEUSER.

Im Mittelpunkt der Diskussion stehen dabei der Zusammenhang sowie die wechselseitige Abhängigkeit von experimenteller Forschung und praktischem Nutzen. Die Plenarvorträge „Biomedizinische Translation als neue Wissenschaft“ von Prof. Dr. Martin WEHLING von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie „Phytosterols: from bench to bed?“ von Prof. Dr. Ronald MENSINK vom Maastricht University Medical Centre vertiefen diese Thematik.

Wie in den vergangenen Jahren werden aktuelle, bisher unveröffentlichte Ergebnisse aus Forschung und Wissenschaft der allgemeinen Ernährungswissenschaften und angrenzender Disziplinen vorgestellt. Über 180 Referenten und junge Wissenschaftler tragen zur Gestaltung des wissenschaftlichen Programms bei und präsentieren in 68 Vorträgen und 113 Posterbeiträgen ihre Ergebnisse. Unter anderem werden folgende Themen präsentiert: Epidemiologie, Ernährungsmedizin, Physiologie und Toxikologie, Lebensmittelanalytik, Technofunktionalität und Biofunktionalität von Lebensmitteln, Biochemie und Molekularbiologie, Gemeinschaftsverpflegung, Ernährung von Kindern und Senioren, Ernährung und Adipositas, Ernährung und Verbraucherverhalten, Ernährung und Sport.

Insgesamt haben die Kongressteilnehmer in Potsdam Gelegenheit, 15 Vortragsreihen und 12 Postersessions zu besuchen. Das vorläufige Kongressprogramm sowie Anmeldung und weitere Informationen sind über die Kongresshomepage unter www.dge.de/wk48/ erhältlich. Quelle: Presseinfo der DGE vom 01.02.11 (11.02.11)

Das könnte Sie interessieren
Gebratene Mehlwürmer in Schale. © Wittayayut / iStock / Thinkstock
Das ändert sich mit der neuen Novel Food-Verordnung weiter
Die mediterrane Ernährung basiert auf Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen, Kräutern und Knoblauch sowie Seefisch und „weißem Fleisch“ wie etwa Geflügel. © Howard Shooter / Thinkstock
Diabetiker profitieren von Mittelmeer-Diät weiter
Belegtes Brot © Taken / Pixabay
Marktanalyse potenziell kardioprotektiv wirkender Lebensmittel weiter
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter