Ernährungsumschau

Deutsches Lebensmittelbuch: Prof. Dr. Gerhard Jahreis in Kommission berufen

  • 11.10.2004
  • News
  • Redaktion

Was in Lebensmitteln enthalten sein darf, ist in Deutschland im Lebensmittelbuch genau festgeschrieben. Um neue Erkenntnisse und wissenschaftliche Ergebnisse berücksichtigen zu können, werden die verbindlichen Leitsätze, die es für jedes Lebensmittel gibt, regelmäßig aktualisiert. Verantwortlich dafür ist die Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission beim Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Zu ihrem Mitglied für die neue fünfjährige Amtszeit ist vor kurzem Prof. Dr. Gerhard Jahreis berufen worden. Der Ernährungswissenschaftler von der Universität Jena gehört dem Gremium bereits seit fünf Jahren an. Jahreis wurde dort jetzt zum Vorsitzenden des Fachausschusses "Speisefette und -öle" der Kommission gewählt. In der kommenden Amtszeit stehen u. a. Änderungen der Leitsätze für Speisefette und -öle auf dem Kommissions-Programm. Hier werden auch Jahreis wissenschaftliche Erkenntnisse zu Rapsöl und Butter einfließen. (11.10.04)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter