Ernährungsumschau

Forschungsprojekt „Gesunde Ernährung und nachhaltige Lebensmittelproduktion“

  • 12.02.2014
  • News
  • Redaktion

Das Schweizer Forschungsprogramm „Gesunde Ernährung und nachhaltige Lebensmittelproduktion“ hat sich zum Ziel gesetzt, neue Wege für die Herstellung von Lebensmitteln aufzeigen und neue Wege zu suchen, wie die Schweizer Bevölkerung zu einem gesünderen Essverhalten motiviert werden kann.

Am Institut für Sozial- und Präventivmedizin des Universitätsspitals Lausanne werden hierzu praxisorientierte und wesentliche Wissensgrundlagen (Strategien, Werkzeuge, Methoden, Prozesse, Produkte) erarbeitet. Gleichzeitig erforscht werden Möglichkeiten zur Verbesserung von Lebensmitteln, etwa die Verstärkung der gesundheitsfördernden Eigenschaften von Nahrungsfasern im Getreide oder die Identifikation neuer biologischer Stoffe, die das Wachstum von Schimmelpilzen hemmen und so die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern. Weitere Informationen zu dem Forschungsprojekt: www.nfp69.ch. Quelle: Schweizerischer Nationalfonds (SNF), Pressemeldung vom 22.01.2014 (12.02.14)

Das könnte Sie interessieren
Meeting von oben abgebildet. © Rawpixel / iStock / Thinkstock
Zersplitterung und Parallelstrukturen abbauen weiter
Zwei Personen blättern in einer Zeitschrift. © Fuse / Thinkstock
Nordische Kost im Special weiter
© ancell77 / iStock / Thinkstock
Magen-Bypass verringert Hunger auf fettreiche Speisen weiter
Frau wirft Salz in einen Topf. © DanielTaeger / iStock / Thinkstock
Referenzwerte für Natrium, Chlorid und Kalium aktualisiert weiter
© Ugreen / iStock / Thinkstock
Welche Rolle spielen Entzündungsreaktionen? weiter
Pizza. © Design Pics / Thinkstock
Wiederholung am Telefon weiter