Ernährungsumschau

Berufsbegleitender Studiengang 'Sensorik'

  • 12.03.2014
  • News
  • Redaktion

Kürzlich ist an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Wädenswil/Schweiz der neue CAS-Studiengang „Sensorik“ gestartet (CAS = Certificate of Advanced Studies). Die Teilnehmer erwerben im berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramm am Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation ein umfassendes Wissen im Fachgebiet Sensorik.

Die CAS-Teilnehmer lernen die Funktionsweise der menschlichen Sinnesphysiologie kennen, können Prüfer schulen und Panels ausbilden, sowie Degustationen korrekt durchführen und dafür notwendige Fragebögen entwickeln. Sie erlernen gängige Prüfverfahren und Testmethoden in der praktischen Anwendung, die Daten statistisch auszuwerten und die Ergebnisse zu interpretieren. Daneben erwerben sie produktspezifische Sensorikkenntnisse in ausgewählten Lebensmittelgruppen.

Das neue Weiterbildungsprogramm richtet sich insbesondere an Berufsleute der Lebensmittelbranche mit Praxiserfahrung. Der Studiengang gliedert sich in drei Module, welche teils in Form von Präsenzunterricht in Wädenswil und teils als E-Learning-Kurse stattfinden, nebst einem Anteil Selbststudium. Alle Module werden mit einer Prüfung und/oder einer Abschlussarbeit (Fallstudie) abgeschlossen. Bei erfolgreichem Abschluss aller drei Module wird der Titel „Certificate of Advanced Studies (CAS) in Sensorik“ erteilt. Für den Kurs werden insgesamt 15 ECTS-Credits vergeben. Die Dauer des CAS Sensorik erstreckt sich über 1–2 Jahre und umfasst einen ungefähren Arbeitsaufwand von insgesamt 390 Lektionen. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 12 000 Franken (ca. 9800 €).

Fachkontakt: Annette Bongartz, ZHAW, Wädenswil, Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation, E-Mail: annette.bongartz@zhaw.ch
Quelle: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Pressemeldung vom 12.02.2014 (12.03.14)

Das könnte Sie interessieren
Älterem Mann wird der Bauch vermessen. © moodboard / moodboard / Thinkstock
Leipziger Forscher widersprechen „Adipositas-Paradoxon" weiter
Illustration der Dünndarmzotten mit Mikrobiota. © ChrisChrisW / iStock / Thinkstock
Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Eigenschaften der Mikrobiota? weiter
Ausschnitt des Flyers zur Aktion:  Die Uni Witten/Herdecke organisiert diverse Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden zum Thema Nachhaltigkeit. © Jonas Friedrich
Uni Witten/Herdecke veranstaltet „Aktionstage Nachhaltigkeit" weiter
Kind greift nach Erdbeeren. Foto: Kelly Sikkema / Unsplash
Neues Institut für Kinderernährung beschlossen weiter
Handy mit geöffneter App und Salat. © DragonImages / iStock / Thinkstock
Qualität und Limitationen von Ernährungs-Apps weiter
Mutter stillt ihr Kind. © jgaunion / iStock / Thinkstock
Nationale Stillkommission fordert Stillmonitoring weiter