Ernährungsumschau

Kampagne zum Fairen Handel gewinnt Social Effie

  • 12.11.2007
  • News
  • Redaktion

Die bundesweite Informationskampagne „fair feels good“ wurde mit dem Social Effie für engagierte Marketing-Kommunikation durch den Gesamtverband Kommunikationsagenturen e.V. (GWA) ausgezeichnet. Für die gemeinsame Arbeit an der Kampagne wurden die Verbraucherinitiative e.V. und organic Marken-Kommunikation GmbH mit Silber geehrt.

Die deutliche Steigerung der Aufmerksamkeit für den Fairen Handel war das Ziel der mehrjährigen Informationskampagne. Mit ihren vielfältigen Aktivitäten hat sie in den letzen drei Jahren dazu beigetragen, ein Bewusstsein für mehr Fairness beim Konsum zu schaffen und auf kreative Art und Weise über Hintergründe, Prinzipien, Produkte und Einkaufsstätten des Fairen Handels zu informieren. Mehr als 6 Mio. neue Käufer seit 2004, mehr Einkaufsstätten, eine Vielzahl neuer Produkte und die gestiegene Bekanntheit des FairTrade-Siegels sorgten für eine Verdopplung des Absatzes im Geschäftsjahr 2006.

Weitere Informationen: www.fair-feels-good.de und www.verbraucher.org (12.11.07)

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter