Ernährungsumschau

Beliebt: Obst und Gemüse aus dem Discounter

  • 13.11.2006
  • News
  • Redaktion

Obst und Gemüse sind die am häufigsten gekauften Warengruppen bei Discountern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung des ACNielsen Homescan Consumer Panels. Rund 87 Prozent aller Haushalte in Deutschland kauften im ersten Halbjahr frisches Gemüse im Discounter, im Schnitt 15 Mal. Damit zählt Gemüse, gefolgt von frischem Obst, zu den am häufigsten gekauften Warengruppen im Discount-Bereich.

Nach wie vor zählen Discounter, die sich vor allem durch Niedrigpreise, Aktionsware und ein begrenztes Sortiment auszeichnen, zu den beliebtesten Einkaufsstätten der Deutschen: Rund 96 Prozent aller Haushalte in Deutschland kauften im ersten Halbjahr in einem Discounter ein, durchschnittlich 34 Mal, also deutlich mehr als einmal pro Woche. Im Vergleich dazu wurden Verbrauchermärkte nur rund 26 Mal pro Haushalt und Halbjahr aufgesucht, bei einer Penetration von ebenfalls 96 Prozent. Die Ausgaben für Güter des täglichen Bedarfs stiegen in der Discountsparte um rund 33 Euro auf durchschnittlich 600 Euro pro Halbjahr an – Aktionsware ausgeschlossen.

Branchenprimus Aldi verzeichnete unverändert die meisten Kunden und erreichte im ersten Halbjahr rund 80 Prozent der Haushalte in Deutschland, mit weiterhin steigender Tendenz im Vergleich zum Vorjahr. Mit rund 15 Einkäufen im Halbjahr und Ausgaben von gut 20 Euro je Einkauf und Haushalt behauptete Aldi seinen Spitzenplatz.

Ein Blick aufs Sortiment informiert über das Verbraucherverhalten: Was die Anzahl der kaufenden Haushalte und die Häufigkeit der Einkäufe betrifft, stehen die Warengruppen aus dem Food-Bereich - also Lebensmittel - im Discounter höher in der Verbrauchergunst als die "Nearfood"-Warengruppen, zu denen beispielsweise Tiernahrung, Körperpflegeprodukte und Zigaretten zählen. Während nahezu alle Discounterkunden bei jedem Einkauf Produkte aus dem Lebensmittelbereich kauften, griffen sie im Schnitt bei weniger als der Hälfte aller Einkäufe auch zu Produkten aus anderen Warengruppen.

Die Analyse der einzelnen Warengruppen im Food-Bereich ergab, dass Gemüse (inklusive Kartoffeln, Salat und frischen Kräutern) mit rund 15 Einkäufen die am häufigsten gekaufte Warengruppe war - rund 90 Prozent aller Kunden griffen im Discounter zum Gemüse, bei nahezu jedem zweiten Einkauf. Auf Platz zwei der am häufigsten gekauften Warengruppen folgte frisches Obst, auf Platz drei abgepackter Käse, danach Brot und Brötchen sowie Milch und Tiefkühlkost (ohne Eis). Dass die Frequenzbringer für hohen Umsatz stehen, liegt zumindest im Food-Bereich nahe. Zwar stehen Gemüse und Obst im Umsatzranking der Food-Warengruppen im Discounter nur auf Platz drei und vier und überlassen die vorderen Ränge dem Käse und der Tiefkühlkost (ohne Eis), sind aber nach wie vor von hoher Bedeutung. (13.11.06)

Das könnte Sie interessieren
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter
Gemüse und Fleisch. © tbralnina / iStock / Thinkstock
Fortbildung zur ketogenen Diät weiter
Baby und Mutter beim Stillen. © RomanovaAnn / iStock / Thinkstock
Forschungsvorhaben zum Thema Stillverhalten gestartet weiter
Jenaer Wissenschaftler liefern "fette Infos" für einen gesünderen Lebensstil weiter