Ernährungsumschau

Jubiläumsveranstaltung der DGE-Sektion Hessen

  • 14.10.2009
  • News
  • Redaktion

Die Sektion Hessen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. feierte am 1. Oktober 2009 ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Festakt im Senckenberg-Museum in Frankfurt am Main. Schirmherrin der Veranstaltung ist Staatsministerin Silke Lautenberger, Hessisches Museum für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Im Dezember 1984 gründeten Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. die DGE-Sektion Hessen mit dem Ziel, in Hessen die Erkenntnisse der ernährungswissenschaftlichen Forschung zu verbreiten und durch Aufklärung und Beratung im Land nutzbar zu machen. Das Land Hessen hat die Sektion von Anfang an institutionell gefördert. Seit 2006 ist sie als eingetragener, gemeinnütziger Verein rechtlich selbstständig. Diese Organisationsform hat Spielraum für die Erschließung neuer Aufgabenfelder und Zielgruppen geschaffen. Auch künftig leistet die DGE-Sektion Hessen mit der fachlichen Anbindung an die DGE-Hauptgeschäftsstelle in Bonn ihren Beitrag zum ernährungsbezogenen Verbraucherschutz im Bundesland Hessen.

Die Themen der Kurzbeiträge waren „Ernährung im Programm Schule und Gesundheit“, „Ernährung und Bewegung“, „Beratung in hessischen Kantinen“ und „Ernährung in der ärztlichen Praxis“. Die Vorstandsvorsitzende der Sektion Dr. Dörte Folkers ging in ihrem Vortrag auf die Erfahrungen aus 25 Jahren Sektionsarbeit und auf die neuen Strategien für die Sektion Hessen der DGE ein. Quelle: DGE e. V. (14.10.09)

Das könnte Sie interessieren
Frau schaut auf Straße. © JANIFEST / iStock / ThinkstockPhotos
Unausgewogene Ernährung und Lärm entscheidende Faktoren weiter
Ketogene Speisen mit viel Fett. © FH Münster/Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management
Ketogene Diät bei seltenen neurologischen Erkrankungen wirksam weiter
© Purestock / Thinkstock
Zöliakie-Risiko steigt durch Magen-Darm-Infektionen weiter
Donuts in Ketten. © OcusFocus / iStock / Thinkstock
Esssucht? Lebensmittelsucht? Oder keines von beiden? weiter
Salmonellen auf Nährboden. © Manjurul / iStock / Thinkstock
Darmschleimhaut weist Schutzwirkung gegen Salmonellen auf weiter
Adipöser Mensch. © Staras / iStock / Thinkstock
Verbesserung durch das interdisziplinäre Therapieprogramm "DOC WEIGHT"? weiter