Ernährungsumschau

Heilkraft im Pfefferkuchen – Gewürznelke ist Heilpflanze des Jahres 2010

  • 14.12.2009
  • News
  • Redaktion

Der Gewürznelkenbaum ist die Heilpflanze des Jahres 2010. Begründet wird die Wahl unter anderem damit, dass die Gewürznelke sowohl in der Schulmedizin als in der Komplementärmedizin Beachtung findet. Nelken sind medizinisch vielseitig einsetzbar, denn sie wirken schmerzstillend, entzündungshemmend, antibakteriell, verdauungsfördernd und stark belebend. Am bekanntesten ist ihr Einsatz bei Zahnschmerzen und -entzündungen.

Der Verein NHV Theophrastus kürt seit 2003 die „Heilpflanze des Jahres“. Mit der Gewürznelke entschied er sich erstmalig für eine nicht in Europa heimische Pflanze. Sie stammt aus Indonesien und braucht zum Gedeihen tropisches Klima. Heute wird der Baum vor allem in Madagaskar und Tansania angebaut. Zur Gewinnung des Gewürzes werden die noch ungeöffneten Blütenknospen geerntet und getrocknet, da sie besonders reich an ätherischen Ölen sind. Quelle: NHV Theophrastus (14.12.09)

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter