Ernährungsumschau

Obst und Gemüse einfrieren

  • 15.07.2005
  • News
  • Redaktion

In den Sommermonaten gibt es sowohl im eigenen Garten als auch in den Regalen des Handels Obst und Gemüse im Überfluss. Wer jetzt ans Einfrieren denkt, hat auch im Winter noch etwas davon. Nach Ansicht der Arbeitsgruppe Wissenschaft der 5 am Tag e. V. ist tiefgekühltes Obst und Gemüse eine perfekte Ergänzung der frischen Produkte und eine ideale Überbrückung der Saison.

Für das Einfrieren sollte man jedoch beachten:

  • Etikettieren Sie die Ware gut leserlich und mit Datum versehen.
  • Befüllen Sie Gefrierbeutel flach. So friert die Ware schneller durch und lässt sich besser stapeln.
  • Frieren Sie portionsweise ein. Geben Sie das vorbereitete Obst und Gemüse in einzelne Beutel und anschließend in einen großen Beutel. So vermeiden Sie unnötiges Suchen und können die Ware dennoch problemlos portionieren. (15.07.05)
Das könnte Sie interessieren
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter
Zuckerrübenfeld: Weltmarktpreis für Zucker derzeit hoch. © Allexxandar / iStock / Thinkstock
EU-Zuckerquote aufgehoben weiter
Bakteriophage dringt in Bakterium ein. © Dr_Microbe / iStock  / Thinkstock
Wissenschaftler sehen Potenzial für Bakteriophagen-Einsatz weiter
Junge Erwachsene beim Lebensmitteleinkauf: Drei Viertel geben an, beim Einkauf auf günstige Preise zu achten. © guruXOOX / iStock / Thinkstock
Superfoods und achtsame Ernährung im Trend weiter