Ernährungsumschau

Neuer Sektionsleiter für DGE-Sektion Niedersachsen gewählt - Besuch bei Landwirtschaftsministerin Grotelüschen

  • 15.07.2010
  • News
  • Redaktion

Die Sektion Niedersachsen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. hat einen neuen Sektionsleiter. Die Mitglieder des Beirats wählten am 2. Juni 2010 Privatdozent Dr. med. Thomas Ellrott in einer Beiratssitzung zum Sektionsleiter.

PD Dr. Ellrott ist Leiter des Instituts für Ernährungspsychologie an der Universitätsmedizin Göttingen und gehörte vor seiner Wahl bereits mehrere Jahre dem Beirat der DGE-Sektion Niedersachsen an. Seit den 1990er Jahren ist der wissenschaftliche Schüler des ehemaligen Sektionsleiters Prof. Dr. Volker Pudel regelmäßig Referent auf Sektionsveranstaltungen in Niedersachsen und anderen Bundesländern. Auch an verschiedenen Projekten der DGE wie den Qualitätsstandards für die Verpflegung in Kindertagesstätten arbeitete Ellrott mit.

Im Anschluss an seine Wahl zum Sektionsleiter nutzte Ellrott gemeinsam mit dem DGE-Geschäftsführer Dr. Helmut Oberritter und Sektionsmitarbeitern am 2. Juni 2010 die Gelegenheit, die Arbeit der DGE sowie die Schwerpunkte der DGE-Sektion Niedersachsen bei der neuen Ministerin Astrid Grotelüschen vorzustellen. Sie wurde im April 2010 vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff zur Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung ernannt.

Die Ministerin – selbst Diplom- Oecotrophologin − will die Themen „Gesunde Ernährung“ und „Verbraucherschutz“ ganz oben auf ihre Agenda setzen. Sie zeigte sich sehr interessiert an der Arbeit der DGE und erkundigte sich eingehend nach den laufenden Projekten in Niedersachsen. Es wurde vereinbart, die enge Kooperation der DGE mit der Landesvereinigung für Milchwirtschaft in Sachen gesundes Frühstück und Schulmilch mit der Aktion „Gemeinsam schmausen in den Pausen“ auszubauen. Ein leistungs- und gesundheitsförderndes Getränkeangebot in Kitas und Schulen sah Grotelüschen ebenfalls als wichtig an. Förderliche Maßnahmen in diesem Bereich hätten ihre volle Unterstützung. Sowohl die Ministerin als auch die Sektion freuen sich auf die Fortsetzung einer guten Zusammenarbeit zwischen DGE und dem Ministerium. Quelle: Presseinformation der DGE vom 01.07.10 (15.07.10)

Das könnte Sie interessieren
Alte Bücher. © VeranoVerde / iStock / Thinkstock
Geschichte der deutschen ernährungswissenschaftlichen Gesellschaften weiter
© karandaev / iStock / Thinkstock
Warum steigt der Vitamin-E-Spiegel mit dem Alter? weiter
Menschen klatschen. © shironosov / iStock / Thinkstock
Individuelle Lebensstilfaktoren beeinflussen Ernährung weiter
Krebskranke Frau im Krankenhaus. © KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
Gesunde Ernährung und Bewegung beugen vor weiter
© altrendo images / Stockbyte / Thinkstock
Entwicklung und Test eines Messinstruments zur „nutrition literacy" weiter
© mheim3011 / iStock / Thinkstock
Barmer GEK berichtet von deutlich mehr Betroffenen weiter