Ernährungsumschau

Der neue Brockhaus Ernährung

  • 16.05.2011
  • News
  • Redaktion

Bild: © F.A. Brockhaus/
wissenmedia Ist Kaffee ein Flüssigkeitsräuber? Sind Light-Produkte für eine Gewichtsreduktion geeignet? Wie nützlich sind Smoothies bei der täglichen Vitaminzufuhr? Und wie können Lebensmittelzusatzstoffe beurteilt werden? Dies sind alles berechtigte Fragen, auf die nicht jeder direkt eine Antwort hat, aber leicht eine findet: im Brockhaus Ernährung.

Die vierte vollständig überarbeitete Neuauflage des „Brockhaus Ernährung, Gesund essen, bewusst leben“ wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) erarbeitet und liefert auf 480 Seiten Informationen und Antworten zu alltäglichen und speziellen Fragen der Ernährung. Von A wie Additionsdiät bis Z wie zyanogene Glykoside können rund 2 600 Stichworte zu unterschiedlichsten Themengebieten wie dem der vollwertigen Ernährung, der Lebensmittelproduktion, der Nährstoffe oder zu ernährungsmitbedingten Krankheiten nachgeschlagen werden.

Der neue Brockhaus enthält zusätzlich 14 Sonderartikel u. a. zu den Themen Ernährung von Kleinkindern, Fast Food, Lebensmittelkennzeichnung und Bio-Lebensmittel. Diese Artikel wurden von anerkannten Autoren aus den Gebieten Ernährungswissenschaft und Medizin verfasst. Ebenfalls neu ist der Anhang mit Informationen zu den verschiedenen Farbstoffen, Emulgatoren, Antioxidanzien, Gelier- und Verdickungsmitteln und Konservierungsstoffen. Dieser beinhaltet auch eine Auflistung der derzeit rund 315 Lebensmittelzusatzstoffe (E-Nummern).

In das inhaltlich überarbeitete und grafisch neu gestaltete Lexikon wurden aktuelle Daten aus verschiedensten Untersuchungen und Studien aufgenommen. Tabellen, Abbildungen und Informationsgrafiken veranschaulichen die Beiträge und machen den Brockhaus Ernährung zu einem idealen Nachschlagewerk für Verbraucher, die sich aktuell, kompakt und verständlich über Ernährung informieren möchten. Der Brockhaus Ernährung ist zum Preis von 49,95 EUR zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService, www.dge-medienservice.de, Tel. 0228 9092626, Fax: 0228 9092610, unter der Artikel-Nr.: 720801 erhältlich. Quelle: Presseinformation der DGE (16.05.11)

Das könnte Sie interessieren
© altrendo images / Stockbyte / Thinkstock
Neues Bundeszentrum für Ernährung beginnt Arbeit ab Februar 2017 weiter
© HZI/Manfred Rohde
Studie klärt über Yersinien-Infektion auf weiter
© George Doyle / Stockbyte / Thinkstock
Die Verbreiung der Welt weiter
Meeting von oben abgebildet. © Rawpixel / iStock / Thinkstock
Zersplitterung und Parallelstrukturen abbauen weiter
Zwei Personen blättern in einer Zeitschrift. © Fuse / Thinkstock
Nordische Kost im Special weiter
© ancell77 / iStock / Thinkstock
Magen-Bypass verringert Hunger auf fettreiche Speisen weiter