Ernährungsumschau

Krisenprävention & Krisenmanagement in der Ernährungsindustrie (& Handel)

  • 16.11.2006
  • News
  • Redaktion

Am 28. und 29. März 2007 findet in Köln die Veranstaltung "Krisenprävention & Krisenmanagement in der Ernährungsindustrie (& Handel)" statt. Abonnenten der Ernährungs-Umschau und DGE-Mitglieder erhalten Sonderkonditionen (10 % Nachlass).

Die Ernährungsindustrie sieht sich immer wieder verschiedenen Krisensituationen ausgesetzt, die die gesundheitliche Unbedenklichkeit, die Verzehrgeeignetheit und die rechtmäßige Herstellung von Lebensmitteln betreffen. Obwohl die Lebensmittel heute so sicher sind wie noch nie, wird die Lebensmittel- und Futtermittelindustrie immer wieder durch so genannte Lebensmittelskandale in erheblichem Maße erschüttert die entweder einzelne Unternehmen oder auch ganze Sektoren betreffen.

Ein erfolgreiches Krisenmanagement auf allen Stufen der Herstellung und des Vertriebs ist daher unabdingbar. Ohne Notfallplan und durchdachtes Krisenmanagement können aber selbst kleine Zwischenfälle die Existenz ganzer Unternehmen bedrohen. Kaum ein Marktsegment war in den letzten Wochen und Monaten derart häufig von Skandalen und Krisen betroffen wie die Lebensmittelbranche.

Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass vorausschauendes Krisenmanagement in der Lebensmittelwirtschaft eine elementare und dauerhafte Aufgabe sein muss. Doch die beste Sorgfalt schützt nicht davor, durch externe Einflüsse, möglicherweise weit vorgelagert in der Verarbeitungskette als Einzelunternehmen oder als ganze Branche in eine krisenhafte Situation zu geraten. Die Konferenz wird anhand von Erfahrungsberichten die besonderen Herausforderungen des Krisenmanagements in der Ernährungsindustrie herausarbeiten und diskutieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.marcusevans.com/events/CFEventinfo.asp. (16.11.06)

 

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter