Ernährungsumschau

Ernährungsinformationssystem NutriGuide mit neuer Version

  • 17.01.2002
  • News
  • Redaktion

NutriGuideÒ,eine Ernährungssoftware für die Bereiche Ernährungsberatung, Diätassistenz, Medizin, Industrie, Forschung und Ausbildung, gibt es jetzt als Version 2.5 mit zahlreichen Neuerungen.

Neben personenbezogenen Zufuhrempfehlungen stehen die aktuellen D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr zur Soll-Ist-Auswertung zur Verfügung. Die klassischen Arbeitsschweregruppen wurden durch ein interaktives Menü zur Festlegung der körperlichen Aktivität (PAL-Level) ersetzt. Neben Daten der Nationalen Verzehrsstudie (NVS) können der aktuelle BLS II.3 sowie über 5 000 laufend aktualisierte Produktdaten der Lebensmittelindustrie genutzt werden. Außerdem wurden umfassende Beratungstexte zu zahlreichen diätetischen Indikationen neu konzipiert.

Eine Demoversion und ausführliche Unterlagen gibt es kostenlos von mpm Fachmedien und Verlagsdienstleistungen, PF 1103, 35411 Pohlheim, Internet: www.mpm-online.de. 17.01.02

Das könnte Sie interessieren
Frau nimmt Tablette. © Olha-Tsiplyar / iStock / Thinkstock
Mehr als 250 Milligramm Magnesium pro Tag nicht empfehlenswert weiter
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter