Ernährungsumschau

Gießener Professur für Haushaltstechnik wird umbenannt

  • 17.11.2005
  • News
  • Redaktion

Das Präsidium der Justus-Liebig-Universität Gießen hat auf Antrag des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement die Umbenennung der Professur für Haushaltstechnik in Professur für Prozesstechnik in Lebensmittel- und Dienstleistungsbetrieben beschlossen. Die Umbenennung tritt formal am 01.04.2006 zu Beginn des nächsten Semesters in Kraft.

Die Umbenennung beruht auf der Initiative des Inhabers der Professur, Prof. Dr.-Ing. Elmar Schlich, weil dies den tatsächlichen Arbeitsschwerpunkten der Professur in Forschung und Lehre Rechnung trägt.

In der Forschung befasst sich die Professur vorwiegend mit qualitativen Parametern der Lebensmittel, die maßgeblich durch die Technik der Lager- und Garverfahren beeinflusst werden. Dazu gehören auch vergleichende Analysen globaler, kontinentaler und regionaler Prozessketten der Lebensmittelbereitstellung für Endverbraucher. Im Dienstleistungsbereich liegen die Forschungsschwerpunkte im Bereich Energiedienstleistung, Verpackung und Entsorgung. Weitere Informationen unter www.uni-giessen.de/fbr09/hht. (17.11.05)

Das könnte Sie interessieren
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter