Ernährungsumschau

Bio-Qualitätszeichen

  • 18.02.2002
  • News
  • Redaktion

Den Ergebnissen einer bevölkerungsrepräsentativen Emnid-Umfrage zufolge kennen 84 % der Deutschen das Qualitätszeichen des Ökoanbauverbandes Bioland. Das von Verbraucherschutzministerin Künast in Leben gerufene Bio-Siegel ist bereits 37,2 % der Befragten bekannt.

In der Emnid-Befragung wurde anhand gestützter und ungestützter Fragen die Bekanntheit der markteingeführten Bio-Qualitätszeichen sowie Handels- und Herstellermarken ermittelt. Befragt wurden über 1 000 Personen, die den Bevölkerungsquerschnitt repräsentieren. Hierbei zeigte sich, dass die Kunden den Biomarken mehr Aufmerksamkeit widmen als noch vor fünf Jahren. So nahm die Zahl derer deutlich zu, die ungestützt ein Biozeichen benennen können. Insgesamt konnten die Befragten spontan über ein Dutzend Biozeichen nennen. Bei der gestützten Frage erreichte Bioland mit 83,9 % den größten Bekanntheitsgrad. Das im September 2001 von Verbraucherschutzministerin Künast eingeführte Bio-Prüfsiegel liegt mit 37,2 % an sechster Stelle der Bekanntheitsskala. 18.02.02

Das könnte Sie interessieren
© Rostislav_Sedlacek / iStock / Thinkstock
Metabolisch gesunde Adipositas als erstes Ziel weiter
Butter, entblößt: Mit der internationalen Palmölproduktion schwelt bereits ein neuer Streit. © orinoco-art / iStock / Thinkstock
Fettkrieg weiter
Mann im Supermarkt mit Handy. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Neue Bonus-App belohnt nachhaltigen Einkauf weiter
Für die Studie können Kinder und Jugendliche angemeldet werden, die sich vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernähren. © olesiabilkei / iStock / Thinkstock
Teilnehmer für die VeChi-Youth-Studie gesucht weiter
Freunde kochen gemeinsam. © UberImages / iStock / Thinkstock
Essbiografien in der Ernährungsberatung weiter
Blick hinein: Das flow Kochbuch begeistert auch mit Bildsprache. © UZV
Das flow Kochbuch "Gemeinsam kochen und genießen" weiter