Ernährungsumschau

VDD legt Curriculum für Ausbildung vor

  • 18.06.2013
  • News
  • Redaktion

Unter dem Titel „Diätassistenten kompetenzorientiert ausbilden“ legt der Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V. (VDD) erstmals ein bundesweit einheitliches Curriculum für die Ausbildung von Diätassistenten vor.

Mit dem neuen Curriculum hat der VDD die Voraussetzungen geschaffen, den Beruf neu zu bewerten und eine Änderung des Berufsgesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsordnung aus dem Jahr 1994 vorzunehmen. Das Curriculum berücksichtigt die umfangreichen Veränderungen im Berufsfeld während der letzten Jahre, sowohl national wie auch international. Es existieren damit Anknüpfungspunkte für die akademische Bildung von Diätassistenten. Im Hinblick auf die Einführung des Deutschen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen (DQR) liegt nun eine aktuelle Quelle vor, die für die Einstufung von Diätassistenten herangezogen werden kann.

Aus den im Curriculum beschriebenen Kompetenzen wird klar ersichtlich, welche Leistungen Diätassistenten erbringen. Damit lassen sich – in der Zusammenarbeit aller Gesundheitsberufe – die Tätigkeitsfelder der einzelnen Professionen besser aufeinander abstimmen und der Beruf des Diätassistenten im Gefüge der Gesundheitsberufe optimal nutzen. Das Curriculum (ISBN 978-3-89967-862-8) ist zum Preis von 20 € über die VDD-Geschäftsstelle erhältlich, den Bestellschein finden Sie hier. Quelle: Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V. (VDD), Pressemeldung vom 13.06.2013 (18.06.13)

Das könnte Sie interessieren
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter