Ernährungsumschau

Vollmilch: Bio ist am besten

  • 19.11.2007
  • News
  • Redaktion

Ökomilch liegt bei der Qualität vorn. 6 von 7 Proben Biomilch waren bei einer aktuellen Untersuchung von Stiftung Warentest „gut“. Sie rochen und schmeckten rein, waren meist vollmundig und chemisch und mikrobiologisch in Ordnung.

Im Gegensatz dazu war die Qualität der konventionell erzeugten Milch häufiger zu beanstanden: Frischmilch erhielt nur in 5 von 12 Fällen das Urteil gut, bei H-Milch waren es 8 von 17 Proben. Die übrigen Proben schmeckten entweder „leicht alt“, waren zu hoch erhitzt worden oder der gesetzlich vorgeschriebene Fettgehalt von 3,5 % wurde unterschritten.

Die Testsieger waren die teuersten Produkte, beides Bioware: Berchtesgadener Land (Demeter) für 1,15 €/l und Heirler (Neuform) für 1,35 €/l. Beide kosten damit fast doppelt so viel wie frische Vollmilch vom Discounter. Die sind traditionell auf H-Milch spezialisiert und bieten auch „gute“ H-Milch an. Am besten schnitten Milfina von Aldi-Süd und Milram ab. Sie kosten 73 und 74 ct/l. Die einzige laktosefreie Milch im Test, Minus L, war ebenfalls „gut“. Der ausführliche Test findet sich in der November-Ausgabe der Zeitschrift test und auf der Internetseite von Stiftung Warentest. (19.11.07)

Das könnte Sie interessieren
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter