Ernährungsumschau

Neue Nährwerttabelle der DGE

  • 20.09.2010
  • News
  • Redaktion

Heutzutage steht uns ein vielfältiges, fast unüberschaubar großes Angebot an Lebensmitteln und Gerichten zur Verfügung, aus dem wir wählen können. Menge und Zusammensetzung der Lebensmittel sind entscheidend für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit sowie unser Wohlbefinden. Auf vielen Lebensmitteln sind nach wie vor keine oder nur unvollständige Nährstoffangaben vorhanden bzw. ist es nicht möglich, eine Kennzeichnung anzubringen, z. B. bei frischem Obst und Gemüse.

Eine aktuelle Nährwerttabelle, die viele häufig genutzte Lebensmittel enthält, ist daher für die Auswahl und Beurteilung von Lebensmitteln sehr hilfreich. Die Nährwerttabelle berücksichtigt die anhand aktueller Verzehrsstudien ermittelten, in Deutschland am häufigsten verzehrten ca. 1150 Lebensmittel und Gerichte, einschließlich zahlreicher verarbeiteter Produkte und Portionsgrößen.

Die Nährwerttabelle, die in Zusammenarbeit mit dem derzeitigen Vizepräsidenten der DGE, Prof. Dr. Helmut Heseker erstellt wurde, wird vom Neuen Umschau Buchverlag in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) vertrieben. Neben den Gehalten an Energie, Fett, Fettsäuren, Protein, Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Mineralstoffen, Vitaminen und Cholesterol finden sich zusätzlich Übersichtstabellen zu Fructose-, Lactose-, Kochsalz- und Jodgehalten ausgewählter Lebensmittel.

Nach der Einleitung, die den Gebrauch der Tabelle erörtert, gibt das Werk komprimierte, aber umfassende ernährungswissenschaftliche Informationen zu den einzelnen Nährstoffen sowie den Ursachen und Folgen von Adipositas. Als Orientierungshilfe für die Realisierung einer vollwertigen Ernährung stellt Die Nährwerttabelle die 10 Regeln der DGE, den DGE-Ernährungskreis, die Dreidimensionale Lebensmittelpyramide sowie die D-A-CH-Referenzwerte vor. Damit liefert die Publikation nicht nur umfassende Nährwertdaten für die im täglichen Leben relevanten Lebensmittel, sondern zusätzlich konkrete wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für eine bedarfsgerechte Ernährung. Die 127-seitige Publikation mit der Artikel-Nr. 120240 kann für 9,90 EUR zzgl. 3,00 EUR Versandkosten bestellt werden beim DGE-MedienService. Quelle: DGE e.V. (20.09.10)

Das könnte Sie interessieren
Älterem Mann wird der Bauch vermessen. © moodboard / moodboard / Thinkstock
Leipziger Forscher widersprechen „Adipositas-Paradoxon" weiter
Illustration der Dünndarmzotten mit Mikrobiota. © ChrisChrisW / iStock / Thinkstock
Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Eigenschaften der Mikrobiota? weiter
Ausschnitt des Flyers zur Aktion:  Die Uni Witten/Herdecke organisiert diverse Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden zum Thema Nachhaltigkeit. © Jonas Friedrich
Uni Witten/Herdecke veranstaltet „Aktionstage Nachhaltigkeit" weiter
Kind greift nach Erdbeeren. Foto: Kelly Sikkema / Unsplash
Neues Institut für Kinderernährung beschlossen weiter
Handy mit geöffneter App und Salat. © DragonImages / iStock / Thinkstock
Qualität und Limitationen von Ernährungs-Apps weiter
Mutter stillt ihr Kind. © jgaunion / iStock / Thinkstock
Nationale Stillkommission fordert Stillmonitoring weiter