Ernährungsumschau

Saison für Gänsebraten

  • 22.11.2006
  • News
  • Redaktion

Gänsebraten, ob als ganzes Tier aus dem Bräter oder Teilstück aus der Pfanne, ist in Deutschland ein typisches Saisonprodukt. Die Privatnachfrage konzentriert sich auf die Zeit zwischen St. Martin und Weihnachten. Dann gibt es in jedem zehnten Haushalt wenigstens einmal einen Gänsebraten, wobei die Vorliebe der Konsumenten einem ganzen Tier gilt.

Im Dezember sind die Einkaufsmengen der Privathaushalte am höchsten: Rund 60 Prozent der gesamten Einkaufsmengen des Jahres 2005 entfielen auf den letzten Monat des Jahres. Die Mühe der Zubereitung machen sich vor allem Menschen der Genration 50 plus. Auf diese Altersgruppe, die einen Bevölkerungsanteil von knapp 50 Prozent hat, entfielen im letzten Quartal des Jahres 2005 fast 75 Prozent der Gänsekäufe. (22.11.06)

Das könnte Sie interessieren
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter
© Mike Watson Images / moodboard / Thinkstock
Ernährung ist ein zentrales Thema weiter
Kassenzettel © Stadtratte / iStock / Thinkstock
Weniger Übergewichtige durch „gesunde Mehrwertsteuer“? weiter
Wertschätzung für Gemüse: Für das Buch wurden Köche, Erzeuger und „Gemüseexperten“ interviewt. Photo by Jonathan Pielmayer / Unsplash
Kreative und naturnahe Inspirationsquelle weiter