Ernährungsumschau

3-MCPD-Fettsäureester - Problem in raffinierten Speisefetten und Speiseölen

  • 25.04.2008
  • News
  • Redaktion

Bei einem großen Test hat das Verbrauchermagazin Öko-TEST in vielen Margarinen den Schadstoff 3- MCPD-Fettsäureester festgestellt. Auch andere Produkte, darunter Pflanzenöle, Brat- und Frittierfette im Block, spezielles Backfett sowie Nuss-Nougat-Cremes waren betroffen. Die vollständigen Untersuchungsergebnisse sind in der April-Ausgabe des Magazins veröffentlicht.

Der Schadstoff entsteht bei der Raffination, also im Rahmen der Reinigung und Veredelung. Produkte, die nicht raffiniert, sind – etwa native Öle und Butter – sind nicht belastet. Wie 3-MCPD-Fettsäureester genau wirken, ist noch nicht bekannt.

Auf Grund von in-vitro-Befunden mit Verdauungsenzymen wird angenommen, dass 3-MCPD-Fettsäureester bei der Verdauung in freies 3-MCPD umgewandelt werden. Bislang ist noch unklar, in welchem Ausmaß dies geschieht. Freies 3-MCPD hat in einer Langzeitstudie an Ratten zu Nierenschäden geführt. Bei hohen Dosierungen wurden auch gutartige Tumoren beobachtet.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht keine akute Gesundheitsgefahr, aber „unmittelbaren Handlungsbedarf“.
Quelle: Öko-Test April 2008, www.oekotest.de (25.04.08)

Das könnte Sie interessieren
Geflügel im Stall. © tawatchaiprakobkit / iStock / Thinkstock
Thünen-Institut veröffentlicht Steckbriefe zur Haltung von Nutztieren weiter
Gerstenfeld. © GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimagesRF / Thinkstock
Gesundheitliches Potenzial von β-Glucan aus Gerste und Hafer weiter
Zwei Weintrinker. © Jupiterimages / Goodshoot / Thinkstock
Deutsches Krebsforschungszentrum veröffentlicht ersten Alkoholatlas weiter
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter