Ernährungsumschau

3-MCPD-Fettsäureester - Problem in raffinierten Speisefetten und Speiseölen

  • 25.04.2008
  • News
  • Redaktion

Bei einem großen Test hat das Verbrauchermagazin Öko-TEST in vielen Margarinen den Schadstoff 3- MCPD-Fettsäureester festgestellt. Auch andere Produkte, darunter Pflanzenöle, Brat- und Frittierfette im Block, spezielles Backfett sowie Nuss-Nougat-Cremes waren betroffen. Die vollständigen Untersuchungsergebnisse sind in der April-Ausgabe des Magazins veröffentlicht.

Der Schadstoff entsteht bei der Raffination, also im Rahmen der Reinigung und Veredelung. Produkte, die nicht raffiniert, sind – etwa native Öle und Butter – sind nicht belastet. Wie 3-MCPD-Fettsäureester genau wirken, ist noch nicht bekannt.

Auf Grund von in-vitro-Befunden mit Verdauungsenzymen wird angenommen, dass 3-MCPD-Fettsäureester bei der Verdauung in freies 3-MCPD umgewandelt werden. Bislang ist noch unklar, in welchem Ausmaß dies geschieht. Freies 3-MCPD hat in einer Langzeitstudie an Ratten zu Nierenschäden geführt. Bei hohen Dosierungen wurden auch gutartige Tumoren beobachtet.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht keine akute Gesundheitsgefahr, aber „unmittelbaren Handlungsbedarf“.
Quelle: Öko-Test April 2008, www.oekotest.de (25.04.08)

Das könnte Sie interessieren
Arzt mit Kind und Mutter. © shironosov / iStock / Thinkstock
Gründung der „Allianz für Gesundheitskompetenz“ weiter
Frau am PC. © fizkes / iStock / Thinkstock
Verhaltenstherapie via Internet wirksam weiter
Porträt von Hanni Rützler. © Nicole Heiling
Gemüse im Mittelpunkt des Genusses weiter
Freunde essen gemeinsam zu Abend. © Ridofranz / iStock / Thinkstock
Den Ernährungsalltag verstehen weiter
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter