Ernährungsumschau

Erlösanteil der Landwirte bei Nahrungsmitteln sinkt

  • 26.01.2009
  • News
  • Redaktion

Von einem Euro, den die deutschen Verbraucher für Nahrungsmittel aus inländischer Herkunft ausgeben, erhält der Landwirt heute noch 24 Cent. Anfang der 70er Jahre lag der Anteil der landwirtschaftlichen Verkaufserlöse an den Verbraucherausgaben für Nahrungsmittel mit 47,5 % fast doppelt so hoch. Der rückläufige Trend der Erzeugerpreise führt also zu einem ständig geringer werdenden Anteil für die Landwirte an den Nahrungsmittelausgaben.

Bei Milch- und Milcherzeugnissen beträgt der Anteil 38 %. Bei Fleisch- und Fleischwaren ist er mittlerweile auf 23 % gesunken. Am niedrigsten ist der Erlösanteil bei Brotgetreide und Brotgetreideerzeugnissen mit 4,4 %. Quelle: ZMP (26.01.09)

Das könnte Sie interessieren
© Gesundheit Berlin-Brandenburg/Foto: André Wagenzik
Gesundheit als Gemeinschaftsaufgabe weiter
© Jupiterimages / Creatas / Thinkstock
Blaubeerextrakte, die beim Nachtsehen helfen weiter
© razyph / iStock / Thinkstock
Qualitative Forschung verstehen und anwenden weiter
© Eugene03 / iStock / Thinkstock
Erste Tagung der ERNÄHRUNGS UMSCHAU weiter
Blick auf Kiel: In diesem Jahr findet der DGE-Kongress an der Christian-Albrechts-Universität statt. © einbo / iStock / Thinkstock
Kritischer Blick auf die Ernährungs- und Lebensmittelforschung weiter
© Fuse / Thinkstock
Algen und Algenprodukte als neuartige Lebensmittel weiter