Ernährungsumschau

Kein Schutz vor Herz- und Gefäßerkrankungen durch die Vitamine A und E?

  • 26.06.2003
  • News
  • Redaktion

Die Vitamine A und E haben möglicherweise keine Schutzwirkung gegen entzündliche Herz- und Gefäßerkrankungen. Darauf weisen amerikanische Forscher auf Grund einer Auswertung mehrerer Studien in der aktuellen Ausgabe von The Lancet [361 (9374) 201]hin.

An den Studien nahmen insgesamt mehr als 200 000 Personen teil. Die Zeiträume, in denen die einzelnen Studien stattfanden, variierten zwischen 1,4 und zwölf Jahren. Die Teilnehmer erhielten unterschiedliche Mengen der Vitamine in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Für Vitamin E konnten die Wissenschaftler keinen positiven Einfluss auf die Sterberate und die Häufigkeit von Gefäßerkrankungen bei den Probanden beobachten. Personen, die regelmäßig Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A aufnahmen, hatten sogar eine leicht erhöhte Sterberate für die Krankheit. Auf Grund der bisher vorliegenden Daten raten die Experten von der Durchführung weiterer klinischen Studien mit Beta-Carotin ab. Die Ergebnisse stehen allerdings im Gegensatz zu zahlreichen anderen Untersuchungen, in denen mit der Nahrung zugeführte Antioxidanzien das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen verringerten. 26.06.03

Das könnte Sie interessieren
Arzt mit Kind und Mutter. © shironosov / iStock / Thinkstock
Gründung der „Allianz für Gesundheitskompetenz“ weiter
Frau am PC. © fizkes / iStock / Thinkstock
Verhaltenstherapie via Internet wirksam weiter
Porträt von Hanni Rützler. © Nicole Heiling
Gemüse im Mittelpunkt des Genusses weiter
Freunde essen gemeinsam zu Abend. © Ridofranz / iStock / Thinkstock
Den Ernährungsalltag verstehen weiter
Eierchargen. © Tevarak / iStock / Thinkstock
Verunreinigungen von Eiern mit Fipronil weiter
Lupinenfeld. © Foto Fraunhofer IVV
Fraunhofer Institut entwickelt Erfrischungsgetränk aus Lupinen weiter