Ernährungsumschau

Das Gelbe vom Ei – eine Ausstellung über das Essen

  • 26.07.2013
  • News
  • Redaktion

Vom 26. Juli 2013 bis 06. Januar 2014 widmet sich erstmalig im Deutschen Museum eine Sonderausstellung verschiedenen Themen rund um Ernährung und Lebensmittel. Die Sonderausstellung ist ein gemeinsames Projekt des Deutschen Museums, des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn) und des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). In der Ausstellung geht es um die Wirkung von Ernährung und Essgewohnheiten auf unsere Gesundheit, die Herstellung und Konservierung von Lebensmitteln sowie die Kulturgeschichte des Essens.

Das umfangreiche Spektrum der Sonderausstellung mit dem Motto „Das Gelbe vom Ei – eine Ausstellung über das Essen“ bietet Besuchern aller Altersgruppen Neues und Überraschendes. Geplant sind neben den ernährungsphysiologischen Themen u. a. die Konservierung von Lebensmitteln und eine facettenreiche Darstellung zum Grundnahrungsmittel Brot. Im Eingangsbereich wird der Ausstellungsbesucher mit einem überdimensionalen Lebensmittelregal empfangen, das mit ungewöhnlichen Exponaten aufwartet. So kann man sich z. B. Astronautennahrung von Nahem ansehen oder erfahren, wo auf der Welt man Heuschrecken isst. Quelle: Kompetenzzentrum für Ernährung – KErn, Pressemeldung vom 27.06.2013 (26.07.13)

Das könnte Sie interessieren
Frau nimmt Tablette. © Olha-Tsiplyar / iStock / Thinkstock
Mehr als 250 Milligramm Magnesium pro Tag nicht empfehlenswert weiter
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter