Ernährungsumschau
 © agcuesta / iStock / Thinkstock
© agcuesta / iStock / Thinkstock

Studie mit Zöliakiepatienten: Motive einer glutenfreien Diät

  • 27.01.2015
  • News
  • Redaktion

Die bisher einzige Therapie bei der Autoimmunerkrankung Zöliakie ist die lebenslange Einhaltung einer glutenfreien Diät. Eine kürzlich im Journal of Human Nutrition and Dietetics der British Dietetic Association erschienene Studie untersuchte die Motive für die Einhaltung einer glutenfreien Diät bei an Zöliakie erkrankten Erwachsenen.

Für die Studie füllten knapp über 200 erwachsene Zöliakiepatienten einen qualitativen Online-Fragebogen aus. Die Auswertung zeigte, dass Gefühle der Verzweiflung (das Erreichen eines Tiefpunkts) und die Notwendigkeit Gewicht zu- oder abzunehmen am höchsten mit einer strikten Einhaltung einer glutenfreien Diät assoziiert sind.

Studienteilnehmer, die innerhalb der letzten Wochen versehentlich Gluten zu sich genommen hatten, erinnerten sich – im Vergleich zu Studienteilnehmern, die absichtlich Glutenhaltiges verzehrt hatten – an ein schnelleres Eintreten von Symptomen und berichteten von vergleichsweise mehr Schmerzen innerhalb der letzten sechs Monate.

Literatur:
1. Dowd AJ, Tamminen KA, Jung ME (2014) Motives for adherence to a gluten-free diet: a qualitative investigation involving adults with coeliac disease. J Hum Nutr Diet 27: 542–549

Bild: © agcuesta / iStock / Thinkstock

Das könnte Sie interessieren
© anyaberkut / iStock / Thinkstock
Kennzeichnungspraxis veganer Lebensmittel weiter
© Moussa81 / iStock / Thinkstock
Wirkung von Programmen zur Adipositasprävention unzureichend belegt weiter
© Photodjo / iStock / Thinkstock
Neue Daten zur 12-Monats-Prävalenz ausgewählter chronischer Krankheiten weiter
© julief514 / iStock / Thinkstock
Kompetenzzentrum für nachhaltigen Konsum eröffnet weiter
© olli0815 / iStock / Thinkstock
Verbraucher würden vier bis sechs Cent mehr pro Ei zahlen weiter
© utah778 / iStock / Thinkstock
Gemeinsamer Bundesausschuss nimmt Ernährungstherapie in Heilmittel-Richtlinie auf weiter