Ernährungsumschau
© Erwin Wodicka/BilderBox.com
© Erwin Wodicka/BilderBox.com

Beikostdatenbank des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE)

  • 27.02.2013
  • News
  • Redaktion

Spätestens im Alter von sechs Monaten sollte in der Ernährung von Säuglingen Beikost eingeführt werden. Die meisten Eltern in Deutschland greifen hierbei zu Fertigprodukten – und stehen vor der Kaufentscheidung einem großen Angebot gegenüber. Die Babynahrung-Produktsuche, ein Kooperationsprojekt zwischen dem Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) und dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unterstützt Eltern und Fachkräfte bei der Suche nach Beikostprodukten.

Vor mehr als zehn Jahren startete die Babynahrung-Produktsuche mit etwa 500 Produkten. Heute ist sie zu einer Datenbank mit mehr als 1200 Produkten herangewachsen. Sie wird jährlich aktualisiert und informiert über die wesentlichen Merkmale der Beikost: Zutaten, Nährstoffe und Einsatzzeitpunkt. Darüber hinaus werden für jedes Produkt auch die wissenschaftlichen Empfehlungen für die Selbstzubereitung zum Vergleich aufgeführt, sodass gleichzeitig eine Bewertung des Produktes ermöglicht wird.

Seit Beginn des Jahres 2013 hat das hessische Verbraucherschutzministerium neben der bisherigen Finanzierung der Technik auch die Finanzierung der wissenschaftlichen Arbeit für die Babynahrung-Produktsuche übernommen – und damit das Weiterbestehen des von den Nutzern hoch gelobten Informationsmediums gesichert. Quelle: Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE), Pressemeldung vom 05.02.2013 (27.02.13)

Das könnte Sie interessieren
© Moussa81 / iStock / Thinkstock
Wirkung von Programmen zur Adipositasprävention unzureichend belegt weiter
© Photodjo / iStock / Thinkstock
Neue Daten zur 12-Monats-Prävalenz ausgewählter chronischer Krankheiten weiter
© julief514 / iStock / Thinkstock
Kompetenzzentrum für nachhaltigen Konsum eröffnet weiter
© olli0815 / iStock / Thinkstock
Verbraucher würden vier bis sechs Cent mehr pro Ei zahlen weiter
© utah778 / iStock / Thinkstock
Gemeinsamer Bundesausschuss nimmt Ernährungstherapie in Heilmittel-Richtlinie auf weiter
© peder77 / iStock / Thinkstock
Weltbevölkerung konsumiert rund zehn Prozent mehr Essen als benötigt weiter