Ernährungsumschau

Recycling: Biologisch abbaubare Verpackung

  • 27.07.2011
  • News
  • Redaktion

Bild: © bilderbox.com Viele traditionelle Verpackungsmaterialien sind auf der Basis von Mineralöl hergestellt und daher schwer sortierbar und kaum effizient zu recyceln. Verbraucher wenden sich daher verstärkt biologisch abbaubaren Alternativen zu konventionellen Kunststoffen zu, um die Umwelt durch die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energiequellen zu schützen.

Laut einer aktuellen Studie (European Bioplastics Packaging Market) von Frost & Sullivan erwirtschaftete der europäische Markt für Biokunststoff-Verpackungen im Jahr 2009 142,8 Mio. € und wird bis 2016 auf 475,5 Mio. € anwachsen; dies v. a. durch die wachsenden Produktionskapazitäten der wichtigsten Branchenteilnehmer und durch ein steigendes Verbraucherbewusstsein gegenüber biologisch abbaubarer und daher umweltfreundlicher Produkte. Quelle: Frost & Sullivan, Pressemeldung vom 05.07.2011 (27.07.11)

Das könnte Sie interessieren
Frau nimmt Tablette. © Olha-Tsiplyar / iStock / Thinkstock
Mehr als 250 Milligramm Magnesium pro Tag nicht empfehlenswert weiter
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter