Ernährungsumschau

Auszeichnung für Prof. Dr. Hannelore Daniel

  • 27.09.2010
  • News
  • Redaktion

Prof. Dr. Hannelore Daniel, TU München Weihenstephan hat in Anerkennung ihrer außergewöhnlichen wissenschaftlichen Verdienste um die Ernährungsmedizin die Konrad Lang Medaille der DGEM erhalten. Sie ist seit 1998 Ordinaria für Ernährungsphysiologie und Direktorin des Zentralinstituts für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL).

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte der Arbeit von Frau Prof. Daniel liegen in der Molekular- und Zellbiologie von Nährstoff- und Fremdstofftransportproteinen der Zellmembran, den Wirkungen von Nahrungsinhaltsstoffen auf die Genexpression und das Proteom, ferner in der Unbedenklichkeit von Nahrungsinhaltsstoffen. Mit ihrem Forschungsgebiet sind „Nutrigenomik“ und „Functional Food“ unmittelbar verknüpft. Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V. (27.09.10)

Das könnte Sie interessieren
Labyrinth aus einer Hecke. © Falombini / iStock / Thinkstock
Biografisches Arbeiten in der Ernährungsberatung weiter
© Jupiterimages / Pixland / Thinkstock
Teilnehmer für Online-Studie zu Essgewohnheiten gesucht weiter
Fertig angerichtete Bowl. © OksanaKiian / iStock / Thinkstock
Super Bowls, Rainbow Bowls, Buddha Bowls weiter
Frau schaut auf Straße. © JANIFEST / iStock / ThinkstockPhotos
Unausgewogene Ernährung und Lärm entscheidende Faktoren weiter
Ketogene Speisen mit viel Fett. © FH Münster/Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management
Ketogene Diät bei seltenen neurologischen Erkrankungen wirksam weiter
© Purestock / Thinkstock
Zöliakie-Risiko steigt durch Magen-Darm-Infektionen weiter