Ernährungsumschau

Restaurantpreise kaum gestiegen

  • 28.04.2004
  • News
  • Redaktion

Die Preise in Restaurants sowie für Übernachtungen haben sich in den letzten 12 Monaten unterdurchschnittlich erhöht. Dies teilte das Statistische Bundesamt mit. Von März 2003 bis März 2004 stiegen die Preise für Speisen und Getränke im Restaurant oder im Café im Schnitt um 0,6 %. Zum Vergleich: Der Verbraucherpreisindex hat sich von März 2003 bis März 2004 um insgesamt 1,1% erhöht. Etwas stärker verteuerten sich dagegen die Preise für Gerichte zum Mitnehmen (+1,3 %). Die Preise in Kantinen und Mensen stiegen mit 1,7 % ebenfalls überdurchschnittlich an. Eine Übernachtung mit Frühstück kostete im Durchschnitt 0,8 % mehr als ein Jahr zuvor.  Diese verbraucherfreundliche Entwicklung hat den erheblichen Preisanstieg der Branche im Zuge der Euro-Bargeldeinführung jedoch noch nicht kompensiert. Seit der Euro-Bargeldeinführung (Dezember 2001 auf März 2004) stiegen die Verbraucherpreise insgesamt um 2,8 %. Der Restaurantbesuch verteuerte sich seitdem um 4,0 %, die Übernachtung um 5,8 %. (28.04.04)

Das könnte Sie interessieren
Vegane Wurst auf Teller. © dourleak / iStock / Thinkstock
Fleischalternativen dürfen weiterhin "Schnitzel" heißen weiter
PD Dr. Volker Böhm. © Jan-Peter Kasper/FSU
Ehrung für Wissenschaftler Volker Böhm weiter
Gemüse und Fleisch. © tbralnina / iStock / Thinkstock
Fortbildung zur ketogenen Diät weiter
Baby und Mutter beim Stillen. © RomanovaAnn / iStock / Thinkstock
Forschungsvorhaben zum Thema Stillverhalten gestartet weiter
Jenaer Wissenschaftler liefern "fette Infos" für einen gesünderen Lebensstil weiter
© moodboard / moodboard / Thinkstock
Wenn die Süßen sauer werden … weiter