Ernährungsumschau

Kindgerechte Informationen zur „gesunden“ Ernährung

  • 30.03.2005
  • News
  • Redaktion

Laut Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt sollten Kinder aktiv an das Thema „Umwelt und Gesundheit“ herangeführt werden. Eine gute Möglichkeit sie zu begeistern sei zum Beispiel die Internetseite des Aktionsprogramms „Umwelt und Gesundheit". Unter www.kinderwelt.org finden Kinder dort anschauliche und verständliche Informationen, u. a. auch zu einer gesunden Ernährungsweise.

Neben grundlegenden Informationen erwarten sie dort Fragen wie: „Wetten, dass du nicht weißt, wie viele Stücke Zucker und wie viel Fett in diesen Lebensmitteln versteckt sind?"

Informationen über gesunde Ernährung gibt es auch auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.bzga.de). Dort finden sich Informationen über die Kinderliedertour „Apfelklops & Co" (www.kinderliedertour.de/apfelklops) für Grundschulkinder sowie über das Projekt „GUT DRAUF – Ernähren, bewegen, entspannen!" für Jugendliche (www.gutdrauf.net). (30.03.05)

Das könnte Sie interessieren
Fast 80 Prozent der Teilnehmer gaben an, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. © baloon111 / iStock / Thinkstock
Veganer haben breites Ernährungswissen – Risikokommunikation dennoch erforderlich weiter
Die individuelle Ernährung kann ein entscheidender Faktor für das Depressionsrisiko sein. © Marjan_Apostolovic / iStock / Thinkstock
Neuer Risikoindex für Depressionen entwickelt weiter
Sportsachen und Lebensmittel. © ProPHN
Beeinflussen wir die Ernährung oder die Ernährung uns? weiter
Als „Superfood“ feiert Ingwer aktuell ein Comeback. © Wavebreakmedia Ltd / Wavebreak Media / Thinkstock
Ernährungstrends, Heilmittel-Richtlinie und Ingwer weiter
Zuckerrübenfeld: Weltmarktpreis für Zucker derzeit hoch. © Allexxandar / iStock / Thinkstock
EU-Zuckerquote aufgehoben weiter
Bakteriophage dringt in Bakterium ein. © Dr_Microbe / iStock  / Thinkstock
Wissenschaftler sehen Potenzial für Bakteriophagen-Einsatz weiter