Ernährungsumschau

Alaska-Seelachs ist bei den Deutschen beliebt

  • 30.09.2002
  • News
  • Redaktion

Fisch steht auf dem Speiseplan der Deutschen weit oben. In 29 von 33 Mio. Haushalten wird er gegessen. Zu den Spitzenreitern in Europa zählen allerdings Portugal mit 61 kg und Spanien mit etwa 44 kg pro Jahr. Wieviel Fisch die Deutschen verzehren und welche Fischarten am beliebtesten sind, zeigt der folgende Bericht.

Pro Kopf werden in Deutschland 14 kg Fisch jährlich verzehrt, weltweit sind es 16 kg. Insgesamt essen die Nordrhein-Westfalen mit jährlich 54 500 t am meisten Fisch, gefolgt von den Bayern mit 34 000 und den Niedersachsen mit 24 200 t. Jedoch essen in keinem Bundesland so viele Menschen regelmäßig Fisch wie in Sachsen-Anhalt. Während Familien mit zwei oder drei Personen sowie über 35-Jährige Fisch vor allem zu Hause essen, verzehren ihn junge Leute überwiegend auswärts.

Alaska-Seelachs wird mit einem Marktanteil von 35 % bevorzugt gegessen. Damit ist er beliebter als Hering, Tunfisch, Lachs und Seehecht. Insgesamt wird Fisch bevorzugt tiefgekühlt gekauft, gefolgt von Konserven, Marinaden, Frischfisch, Krebs- und Weichtieren. 30.09.02

Das könnte Sie interessieren
© MihaPater / iStock / Thinkstock
Die wichtigsten Messen, Tagungen, Kongresse und Seminare weiter
Adipöse Maus. © Georgejason / iStock / Thinkstock
Viel Fett und Kalorien wirken wie eine bakterielle Infektion auf den Körper weiter
Fleisch in Petrischale im Labor. © AlexRaths / iStock / Thinkstock
In-vitro-Fleisch und seine Verbraucherakzeptanz weiter
Kühe im Stall. © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
Organisationen fordern staatliches Fleischsiegel weiter
Frau im Supermarkt. © gpointstudio / iStock / Thinkstock
Wann sind „frei von“-Lebensmittel sinnvoll? weiter
Wichtige Funktion im Mikrobiom: Butyrat-bildende Bakterien ernähren die Darmzellen und wirken antientzündlich. © ChrisChrisW / iStock / Thinkstock
Butyrat-bildende Bakteriengruppen wirken gesundheitsfördernd weiter