Ernährungsumschau

Klimawandel – BMELV fördert Züchtung angepasster Pflanzen

  • 30.10.2009
  • News
  • Redaktion

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz fördert im Rahmen seines Innovationsprogramms innovative Vorhaben der Pflanzenzucht, die die Anpassung unserer Kulturpflanzen an den Klimawandel zum Ziel haben.

Um auch unter sich wandelnden Bedingungen erfolgreich Pflanzenbau in Deutschland betreiben zu können, bedarf es einer vorausschauenden Pflanzenzüchtungsforschung. Diese zielt auf Kriterien wie Toleranz gegen Hitze, Kälte und natürliche Sonneneinstrahlung, Resistenz gegen neu auftretende Schädlinge, Toleranz gegen kurzzeitigen Wassermangel und effiziente Nutzung von Wasser und Nährstoffen.

Züchtungsunternehmen und Forschungseinrichtungen können entsprechende Projektskizzen bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) einreichen. Die Förderrichtlinie steht im Internet unter www.ble.de in der Rubrik Forschungsförderung/Innovationsförderung zur Ansicht bereit.
Quelle: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (30.10.09)

Das könnte Sie interessieren
© maxics / iStock / Thinkstock
Lupinensamen können Vergiftungssymptome auslösen weiter
© Antoniotruzzi / iStock / Thinkstock
Greenpeace testet 42 Tage abgelaufene Lebensmittel weiter
© anyaberkut / iStock / Thinkstock
Kennzeichnungspraxis veganer Lebensmittel weiter
© Moussa81 / iStock / Thinkstock
Wirkung von Programmen zur Adipositasprävention unzureichend belegt weiter
© Photodjo / iStock / Thinkstock
Neue Daten zur 12-Monats-Prävalenz ausgewählter chronischer Krankheiten weiter
© julief514 / iStock / Thinkstock
Kompetenzzentrum für nachhaltigen Konsum eröffnet weiter