Ernährungsumschau

Klimawandel – BMELV fördert Züchtung angepasster Pflanzen

  • 30.10.2009
  • News
  • Redaktion

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz fördert im Rahmen seines Innovationsprogramms innovative Vorhaben der Pflanzenzucht, die die Anpassung unserer Kulturpflanzen an den Klimawandel zum Ziel haben.

Um auch unter sich wandelnden Bedingungen erfolgreich Pflanzenbau in Deutschland betreiben zu können, bedarf es einer vorausschauenden Pflanzenzüchtungsforschung. Diese zielt auf Kriterien wie Toleranz gegen Hitze, Kälte und natürliche Sonneneinstrahlung, Resistenz gegen neu auftretende Schädlinge, Toleranz gegen kurzzeitigen Wassermangel und effiziente Nutzung von Wasser und Nährstoffen.

Züchtungsunternehmen und Forschungseinrichtungen können entsprechende Projektskizzen bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) einreichen. Die Förderrichtlinie steht im Internet unter www.ble.de in der Rubrik Forschungsförderung/Innovationsförderung zur Ansicht bereit.
Quelle: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (30.10.09)

Das könnte Sie interessieren
Darstellung der Darmwand mit Bakterien. © Dr_Microbe / iStock / Thinkstock
Bakterien des Mikrobioms wirken regulierend auf Peristaltik weiter
Mit der Bewegung „Urban Gardening“ gewinnt der Küchengarten an Aktualität. © firina / iStock / Thinkstock
Ein (H)Ort für gesundes Essen weiter
Kraftpakete: Walnüsse enthalten viel Omega-3, Haselnüsse viel Vitamin E. © fordeno / iStock / Thinkstock
Ganze Kerne weniger schadstoffbelastet weiter
Schwangere kocht © Martinan / iStock / Thinkstock
Folgeschäden bei Kind und Mutter vermeiden weiter
Kleines Mädchen © Pavel Kriuchkovi / Stock / Thinkstock
Iss, was dir guttut! weiter
Schüssel mit Brühe © Vladislav Ageshin / Hemera / Thinkstock
Präventiv, therapeutisch, intermittierend, spirituell? weiter