Ernährungsumschau

Optimierte Mischkost bei Verwendung von Tiefkühlmittagessen in Kindertagesstätten

Kerstin Clausen, Mathilde Kersting, Dortmund

Die optimierte Mischkost ist ein vom FKE entwickeltes Konzept einer Präventionsernährung für Kinder und Jugendliche, das auf der Selbstzubereitung von Speisen beruht. Immer mehr Kinder in Deutschland werden in Kindertagesstätten jedoch mit industriell hergestelltem Tiefkühlmittagessen versorgt. Deshalb sind an einem Modell auf der Basis von 4-Wochen-Speiseplänen für Tiefkühlmittagessen Tagesernährungspläne für die Optimierte Mischkost für 4- bis 6-jährige Kinder erarbeitet worden, die nachfolgend vorgestellt werden.

Die 4-Wochen-Speisepläne basieren auf üblichen TK-Mittagessen (Hansa-Tiefkühlmenü, Hilter). Bei den übrigen Mahlzeiten wiederholen sich die Empfehlungen des 7-Tage-Basis-Plans der Optimierten Mischkost. Unabhängig davon bieten sich genügend Spielräume für individuelle Änderungen der Lebensmittelauswahl, z. B. der Austausch von Obst- oder Gemüsesorten.EU07/01

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ernährungs-Umschau 07/01 ab Seite B25.

Das könnte Sie interessieren
Nachhaltige Mensa weiter
Zu guter Letzt 8/2017: Frechheit: Ost-West-Gefälle weiter
„Der Gemeinschaftsverpflegungsbranche eine Stimme geben!“ weiter
Mangelernährung bei Senioren weiter
Angeborene Stoffwechselstörungen: PKU und Mukoviszidose weiter
DGE-Ankündigungen weiter