Ernährungsumschau
Bild: © Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)
Bild: © Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)

BMELV: Charta für Landwirtschaft & Verbraucher

  • 01.02.2012
  • News
  • Redaktion

Bild: © Bundesministerium
für Ernährung, Landwirt-
schaft und Verbraucher-
schutz

(BMELV) Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat auf Grundlage einer Diskussion mit Landwirten, Interessenvertretern verschiedener gesellschaftlicher Gruppen und Sachverständigen die „Charta für Landwirtschaft und Verbraucher" erarbeitet, die Bundesministerin AIGNER am 19. Januar 2012 vorgestellt hat.

Die Charta ist ein Fahrplan für die weitere Politikgestaltung. In fünf Handlungsfeldern werden wichtige Maßnahmen für die kurz-, mittel- und langfristige Ausrichtung der Politik des BMELV beschrieben.

Im Zentrum der Workshops von März bis Juni 2011 standen Fragen des Umwelt- und Tierschutzes, der Lebensmittelqualität und -sicherheit, aber auch der notwendigen Produktivität und Wirtschaftlichkeit der deutschen Landwirtschaft, die hochwertige Lebensmittel herstellen und zur Energieversorgung der Zukunft beitragen soll. Parallel zu den Arbeitssitzungen lief eine Debatte über ein eigens eingerichtetes Internet-Forum. Hier hatten alle Bürger die Möglichkeit, ihre Meinung in die Charta-Diskussion einzubringen.

Die Ministerin hob bei der Vorstellung der Charta hervor, die Landwirtschaft in Deutschland sei bei der Modernisierung und Ökologisierung weiter als die meisten EU-Staaten. „Nun zeigt die Charta für Landwirtschaft und Verbraucher die nächsten Wegmarken auf", so AIGNER. So werde Deutschland künftig bäuerliche und Boden gebundene Betriebe besonders unterstützen und regionale Wirtschaftskreisläufe stärken. Der Verbrauch wertvoller Agrarflächen soll reduziert werden, knappe Ressourcen werden wirksamer geschont.

„Das Tierwohl werden wir stärken und dem Verbraucher in seinen Wahlmöglichkeiten bei Lebensmitteln über mehr Transparenz eine klare Orientierung bieten", kündigte AIGNER an. Die Ministerin setzt sich außerdem dafür ein, durch die Abschaffung aller Agrarexporterstattungen Verzerrungen im internationalen Handel zu beenden.
Die Charta für Landwirtschaft und Verbraucher im Internet finden Sie hier. Quelle: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Pressemeldung vom 19.01.2012 und www.bmelv.de/charta (01.02.12)

Das könnte Sie interessieren
Freut sich auf die neue Aufgabe: Dr. Andrea Lambeck. © Hans G. Ziertmann
Dr. Andrea Lambeck wechselt von der peb e. V. zum VDOE weiter
© ra3rn / iStock / Thinkstock
Ohne Quallenangabe weiter
Die Teilnehmer der Studie sollen im Abstand von vier Wochen zwei anonyme Online-Befragungen ausfüllen. © golubovy / iStock / Thinkstock
Behandlung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessern weiter
Sender und Empfänger: Durch Ernährungskommunikation werden auch Werte und Einstellungen in Bezug auf Nachhaltigkeit vermittelt. © RyanKing999 / iStock / Thinkstock
Fortbildung zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen weiter
Bei Reis und Reisprodukten kann eine Arsenbelastung nicht gänzlich vermieden werden. © HandmadePictures / iStock / Thinkstock
Verbraucherschützer kritisieren Baby-Produkte weiter
Ältere Menschen sollten besonders auf eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung achten. © oneinchpunch / iStock / Thinkstock
Ältere Menschen sind anfällig für Vitaminmangel weiter